Zum Hauptinhalt springen
im Nordhalben Village, Kronacher Straße 9, 96365 NordhalbenVeranstaltungen

Workshop: Neue Arbeitsmodelle als Chance für den ländlichen Raum

Am Donnerstag, 18. November lädt Oberfranken Offensiv zu folgendem Workshop ein: CoWorking, Homeoffice, Mobiles Arbeiten – Neue Arbeitsmodelle als Chance für den ländlichen Raum. Die Veranstaltung findet in Nordhalben statt.

Digitalisierung und mobiles Arbeiten sind seit Corona zentraler Bestandteil unseres täglichen Lebens. Die Pandemie lehrt uns, dass der Arbeitsplatz nicht zwingend am Firmensitz sein muss, dass Besprechungen nicht mit langen Anreisen verbunden sein müssen, dass das Landleben deutlich mehr Vorzüge hat als bisher angenommen.
Angebote für mobiles und flexibles Arbeiten in gemeinschaftlich genutzten Räumen, sog. CoWorking-Spaces, gibt es in Großstädten schon seit Längerem. Sie bieten Menschen zeitweise oder auch dauerhaft einen Arbeitsort außerhalb der eigenen vier Wände oder des Betriebes. Diese Art des „Alleine-zusammen-arbeitens“ besitzt großes Potenzial – gerade für den ländlichen, strukturschwachen Raum.
Diese und weitere Aspekte möchte der Veranstalter Oberfranken Offensiv e.V. mit den Teilnehmern gemeinsam diskutieren.

Wann: Donnerstag, 18. November 2021

10:00 – 13:00 Uhr
Wo: im Nordhalben Village
Kronacher Straße 9,
96365 Nordhalben

Das Programm und Anmeldeformular können Sie unter folgendem Link abrufen:
https://www.demografie-oberfranken.de/default-wAssets/docs/Workshop-CoWorking/Programm-und-Anmeldung.pdf

10:00 Uhr Begrüßung
Frank Ebert Geschäftsführer Oberfranken Offensiv e.V.
10:05 Uhr Grußwort Klaus Löffler Landrat Landkreis Kronach
10:10 Uhr Grußwort und Vorstellung Nordhalben Village Michael Pöhnlein Erster Bürgermeister Markt Nordhalben Halgard Stolte Geschäftsführerin Nordhalben Village
10:20 Uhr Keynote: CoLiving – CoWorking Neues Leben und Arbeiten auf dem Land Ulrich Bähr Geschäftsführender Vorstand CoWorkLand e.G.
10:45 Uhr Parallele Workshops:
Thema 1: Wie können CoWorking-Spaces Unternehmen und Mitarbeiter für den ländlichen Raum begeistern? Olivia Hofmann Gründerin & CEO Jobtrüffel GmbH, Bayreuth
Thema 2: Wie können Kommunen CoWorking-Spaces ermöglichen? Sabine Gollner Vorsitzende KÜKO, Künstlerkolonie Fichtelgebirge e.V. Impulsstrategin CoWorking-Space Schaltzentrale, Bad Berneck im Fichtelgebirge
anschließend Diskussion der Ergebnisse
11:45 Uhr Besichtigung Nordhalben Village
12:15 Uhr Netzwerken bei einem kleinen Imbiss ca. 13:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Bitte melden Sie sich bis 11.11.2021 per Mail unter teufeloberfranken.LÖSCHEN.de an.

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen. Bitte beachten Sie die 2G-Regel aufgrund der derzeit aktuellen Situation.

Lade Daten Loading...