Zum Hauptinhalt springen

Das statistische Grundlagenwerk der Metropolregion Nürnberg

Regional-Monitor 2018

Grundlage für die Arbeit in den Metropolregionen und die Information der Partner und interessierten Öffentlichkeit sind Fakten – über Strukturen und Entwicklungen, Chancen und Probleme. Deshalb ist eine regelmäßige Zusammenstellung und verständliche Aufbereitung der Daten unerlässlich. Der Initiativkreis Europäische Metropolregionen legt in diesem Sinne mit Unterstützung des Bundesamts für Bauwesen und Raumordnung (BBSR) ein gemeinsames Regional-Monitoring vor. Dabei geht es weniger um ein weiteres Ranking als vielmehr um einen Zahlenspiegel. Dieser wird regelmäßig fortgeschrieben.

In 11 Bereichen finden Sie aktuelles Zahlenmaterial zur Metropolregion Nürnberg, zu ihren Städten und Landkreisen. Per interaktiver Kartenoberfläche werden Entwicklungstrends sowie statistische Vergleiche auf Kreis- und überregionaler Ebene anschaulich digital dargestellt. Eine Übersicht über alle Indikatoren des digitalen Regional-Monitors 2018 finden Sie hier. Für detaillierte Erläuterungen und Begriffsbestimmungen schlagen Sie im Glossar.

Radwege in der Metropolregion Nürnberg

Mobilität. Radwege. Radfahren.

Mehr erfahren

Ältere Ausgaben: Regional-Monitor 2012

Nach wie vor gefragt ist der Regional-Monitor 2012. Rund 200 Indikatoren und detaillierte Karten zeichnen ein facettenreiches Portrait der Städte und Landkreise in der Metropolregion. Zur ergänzenden interaktiven Karte gelangen Sie hier. Die Druckfassung dieser Ausgabe können Sie über die Geschäftsstelle der Metropolregion Nürnberg beziehen (soweit vorrätig).