Zum Hauptinhalt springen

Daten und Fakten, Kennzahlen der Metropolregion Nürnberg – Wissenswertes rund um die Region

Die Metropolregion ist mehr als Nürnberg

Entdecken Sie die Heimat für Kreative – Städte und Landkreise, die mehr können. Die voll jahrhundertealter Traditionen, atemberaubender naturräumlicher und kultureller Highlights sowie wegweisender Technologie stecken. Erleben Sie, weshalb wir mit Fug und Recht über unsere Region sagen können: Kommen. Staunen. Bleiben.

Fakten und Wissenswertes über die Metropolregion Nürnberg

Zum 10-jährigen Bestehen der Metopolregion Nürnberg hat die Geschäftsstelle unter den Überschriften CHARAKTER und FAKTEN interessante Tatsachen und Kennzahlen, Daten und Fakten über die Metropolregion Nürnberg zusammengestellt.

Die Metropolregion Nürnberg auf einen Blick

Eine Übersicht der wichtigsten Rahmendaten zur Metropolregion Nürnberg finden Sie hier:

Download Daten und Fakten PDF (Stand Aug 2021)
Download Rat der Europäischen Metropolregion Nürnberg PDF (Stand Sep 2020)

Daten zur Wirtschaft, Beschäftigung, Geographie und Bevölkerung

Wirtschaft und Beschäftigung
Die Metropolregion Nürnberg verfügt über ein breites Spektrum an Kompetenzen in Industrie und Dienstleistung. Das stark mittelständisch geprägte Unternehmerfeld in der Metropolregion Nürnberg mit seiner Vielzahl an Hidden Champions bildet ein wichtiges Standbein für den regionalen Wirtschafts- und Arbeitsmarkt.

  • BIP zu Marktpreisen (2018): 147 Mrd. €
  • Wirtschaftsentwicklung (BIP 2012): +12,7 %
  • Exportquote (2017): 49 %
  • Erwerbstätige (2017): 2 Mio.
  • BIP pro Beschäftigten (2012): 85.300 €
  • Unternehmen (2015): 150.000

Geographie und Bevölkerung
Die Metropolregion Nürnberg umfasst 23 Landkreise und 11 kreisfreie Städte in Mittelfranken, Oberfranken sowie in Teilregionen Unterfrankens, der Oberpfalz und Thüringens. Insgesamt leben in der Metropolregion Nürnberg rund 3,5 Millionen Menschen. Der Freistaat Bayern hat mehr als 13 Millionen Einwohner. Wie viele Einwohner hat Nürnberg? Rund 535.000 Einwohner. Nürnberg ist somit die zweitgrößte Stadt in Bayern.

  • Fläche (2016): 21.800 km²
  • Einwohner (2019): 3,6 Mio.
  • Einwohnerentwicklung (2008-2012): -1,6 %
  • Bevölkerungsdichte (2012): 160 EW/km²
  • Erreichbarkeit (Radius 200 km): 27 Mio. Menschen

Zahlen und Fakten der Metropolregion Nürnberg

Icons/icon-exportCreated with Sketch.

49% Exportquote

Icons/icon-arbeitslosenquoteCreated with Sketch.

3,8% sehr geringe Arbeitslosenquote

Icons/icon-initiativenCreated with Sketch.

147 Initiativen in der Allianz gegen Rechtsextremismus

Icons/icon-gluecksatlasCreated with Sketch.

2. Platz im Glücksatlas 2016

Icons/icon-kriminalitaetsratteCreated with Sketch.

1. Platz: Niedrigste Kriminalitätsrate der deutschen Metropolen

Icons/icon-weltkulturerbeCreated with Sketch.

3 Weltkulturerbe-Stätten

Icons/icon-verkehrsverbundCreated with Sketch.

Zweitgrößter Verkehrsverbund Deutschlands

Icons/icon-naturparkeCreated with Sketch.

10 Naturparke

Daten zur Wissenschaft, Innovation, Kultur und Tourismus

Wissenschaft und Innovation
Investitionen in Bildung und Forschung schaffen die Basis für den Fortschritt im globalen Wettbewerb.

Die Metropolregion Nürnberg verfügt über exzellente Ausbildungsangebote sowie ausgeprägte Netzwerkstrukturen.

Insgesamt steuern 20 Universitäten und Hochschulen sowie 53 Forschungseinrichtungen in der Metropolregion Nürnberg zu einem erfolgreichen Transfer neuer Technologien und Verfahren in die Wirtschaft bei.

  • Studierende: 93.000
  • Universitäten: 3
  • Hochschulen: 14
  • Kunst- und Musikhochschulen: 3

Kultur und Tourismus
Weltberühmte Altstädte wie Nürnberg, Dinkelsbühl, Rothenburg ob der Tauber oder die Weltkulturerbe-Stadt Bamberg, die Richard-Wagner-Festspiele oder das Nürnberger Bardentreffen – die Metropolregion Nürnberg verzeichnet jährlich rund 6,5 Millionen Gäste, jeder fünfte Besucher kommt aus dem Ausland. Hinzu kommt der Binnentourismus. Über die Hälfte der touristisch erzielten Umsätze werden durch Tagesgäste generiert. Einen Anziehungspunkt bilden zehn Naturparke. Jeder zweite Quadratmeter liegt in einem Naturpark.

  • Ankommende Gäste (2013): 6,5 Mio.
  • Entwicklung Gästezahlen (2009-2013): +16,6 %
  • Beherbergungsbetriebe (2014): 2.495
  • Übernachtungen (2013): 14,2 Mio.
  • Entwicklung Übernachtungszahlen (2009-2013): +11,9 %

Quellen: Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung

Nachhaltigkeitscharta der Europäischen Metropolregion Nürnberg

Global denken – regional handeln.

Mehr erfahren

Entdecken Sie die Metropolregion Nürnberg auf unserer SmartMAP

Die Metropolregion ist mehr als Nürnberg - 23 Landkreise und elf kreisfreie Städte sind Teil der Metropolregion Nürnberg. Machen Sie sich selbst ein Bild von der Vielfalt der Metropolregion Nürnberg und erleben Sie den Charme und die Herzlichkeit, die diese so besonders machen.

Metropolregion Nürnberg - Erklärvideo

Weitere wissenswerte Fakten über die Metropolregion Nürnberg

1 Fahrkarte für alle Verkehrsmittel
Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) ist das verkehrliche Rückgrat der Metropolregion Nürnberg. Seit der Gründung der Metropolregion 2005 sind zum Verkehrsverbund die Landkreise Bamberg, Bayreuth, Kitzingen und Lichtenfels sowie Teile der Landkreises Haßberge hinzugekommen. Der VGN ist der drittgrößte Verkehrsverbund Deutschlands und umfasst ein Fünftel der Fläche Bayerns. Pro Werktag sind verbundweit 915.000 Fahrgäste mit dem Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) unterwegs. 38 Regional- und S-Bahnen werden durch zahlreiche Stadtverkehre und ein weit verzweigtes Regionalbus-Netz ergänzt. 22 Freizeitbus-Linien erschließen lohnende Ziele des Binnentourismus. Erfolgreiche Freizeitlinien sind z. B. der Bocksbeutel-Express von Markt Bibart nach Uffenheim oder die Freizeitlinien im Fichtelgebirge.

7 Kompetenzfelder
Unter den sieben wirtschaftlichen Kompetenzfeldern der Metropolregion – Verkehr & Logistik, Automotive, Information & Kommunikation, Medizin & Gesundheit, Energie & Umwelt, Neue Materialien, Automation & Produktionstechnik – sticht das Medical Valley als deutscher Spitzencluster in Medizintechnik hervor. Über 500 Unternehmen beschäftigen dort mehr als 45.000 Mitarbeiter. Seit Cluster-Start 2007 wurden bereits rund 100 neue Firmen angesiedelt. Der Cluster beherbergt Marktführer wie Siemens Healthcare (Magnetresonanztomografie), Peter Brehm (Prothetik) oder Wavelight (Lasersysteme). Große Innovationskraft: Im Bereich Röntgentechnik stammt jede zweite Patentanmeldung in Deutschland aus dem Medical Valley.

Allianz gegen Rechtsextremismus
Die Metropolregion Nürnberg steht für Weltoffenheit, Toleranz und Menschenrechte. In der Allianz haben sich 125 Gebietskörperschaften und 105 weitere Institutionen zusammengetan, um gegen jede Form des Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg vorzugehen.

Künstler des Monats
Das Forum Kultur kürt jeden Monat besonders kreative Leistungen. Bisher wurden 60 Künstler der Region ausgezeichnet.

Universitäten und Hochschulen
Rund 93.000 Studierende bestreiten in der Metropolregion Nürnberg ihr Studium. Die Region zählt jährlich 9.000 Absolventen und 1.500 Doktoranden und verfügt deutschlandweit über die höchste Ingenieursdichte. Seit 2007 versammelt der Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg hunderte von Akteuren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zum Austausch.

Forschungseinrichtungen
Die vielen Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen machen die Metropolregion Nürnberg zu einem wichtigen Wissenschafts-Standort. Sie verfügt über das größte Fraunhofer-Institut Deutschlands: das IIS – die Wiege des weltweiten MP3-Standards!

Politik und Wirtschaft gemeinsam auf Augenhöhe
Parität und Konsens: Auf diesen Prinzipien arbeiten Kommunen und die Wirtschaft an der Anziehungskraft der Region. Das Governance-Modell einer gemeinsamen Willensbildung und Einbeziehung aller relevanten Akteure aus urbanen und ländlichen Räumen dient europaweit als Best Practice der Regionalentwicklung, wie die OECD attestierte. Im Förderverein „Wirtschaft für die Metropolregion Nürnberg“ sind derzeit rund 140 Unternehmen engagiert.

Stadt-Land-Partnerschaft
Ein Netz mit vielen starken Knoten! Starke Verflechtungen zwischen „Stadt“ und „Land“ kennzeichnen die Metropolregion und bringen Vorteile mit sich: die Funktionen einer Großstadt – ohne deren negativen Effekte, wie Verkehrschaos, Umweltverschmutzung, explodierende Immobilienpreise und soziale Spannungen. Die Region versteht sich als Gegenentwurf zu Megacities und schafft Voraussetzungen für eine familienfreundliche, überdurchschnittliche Lebensqualität.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit
Die Metropolregion Nürnberg und Westböhmen in enger Kooperation: Im Rahmen der Bayerisch-Tschechischen Landesausstellung 2016/17 „Kaiser Karl IV.“ gilt es, gemeinsam möglichst viele Kommunen entlang der historischen „Goldenen Straße“ – der „A6 des Mittelalters“ – am Kulturprogramm zu beteiligen.

Kultur- und Kreativwirtschaft
Die Fachforen Kultur und Wirtschaft & Infrastruktur veranstalten Symposien zur Kultur- und Kreativwirtschaft, die regelmäßig die Akteure aus Teilbranchen dieses heterogenen Wirtschaftsbereichs versammelt.

Kommunales Bildungsmanagement
Die Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement: ein vom Bundesforschungsministerium gefördertes Projekt zur Optimierung der örtlichen Bildungslandschaft. Für Nordbayern angesiedelt in der Geschäftsstelle der Metropolregion Nürnberg.

Zukunftscoaches
Sie sind in 16 Städten und Landkreisen der Metropolregion und in über 200 Netzwerken aktiv, um den demografischen Wandel zu managen. In zweieinhalb Jahren wurden 212 Einzel-Projekte und Qualifizierungen mit 13.000 unmittelbaren Teilnehmern umgesetzt und über 220 Veranstaltungen organisiert, mit denen 75.000 Menschen erreicht wurden.

Heimat für Kreative – und große Karrieren

Bauen Sie auf die Stärken der Metropolregion Nürnberg

Mehr erfahren

Lade Daten Loading...