Zum Hauptinhalt springen

Forum Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung

Metropolregion Nürnberg

Ziel des 2010 gegründeten Forums „Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung“ ist, einen lokalen Beitrag zum globalen Klimaschutz zu liefern und die innerregionale Kooperation in Sachen Klimaschutz zu verbessern. Der 2012 vom Forum erarbeitete Klimapakt der Metropolregion Nürnberg wurde 2017 grundlegend aktualisiert und von der Ratsversammlung beschlossen. Ziel ist die Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen der gesamten Metropolregion um 80-95% bis zum Jahr 2050. Er wird regelmäßig evaluiert und fortgeschrieben. Dabei orientiert sich das Forum an den fünf strategischen Zielen der Metropolregion Nürnberg: Stärke durch Polyzentralität, Beispielhafte Willkommenskultur, Familienfreundlichste Metropolregion, Top in Innovationskraft sowie Intelligente Infrastruktur. Bei der Projektarbeit sind die fünf Handlungsfelder der Strategie 2030 der Metropolregion Nürnberg Innovationskraft, Mobilität und Klimaschutz, Nachhaltige Lebensqualität, Neue Arbeit und Kulturentwicklung richtungsweisend.

Die Projekte und Themen des Forums

Die Projekte und Themen des Forums werden durch das Leitungsgremium, bestehend aus Politischem Sprecher (Oberbürgermeister Thomas Thumann, Stadt Neumarkt), Fachlichem Sprecher (Rainer Kleedörfer, Leiter Unternehmensentwicklung/Beteiligungen der N-ERGIE Aktiengesellschaft) und Geschäftsführerin (Britta Walthelm, Referentin für Umwelt und Gesundheit der Stadt Nürnberg), nach außen vertreten.

Die Geschäftsstelle des Forums Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung mit Sitz in der Stadt Nürnberg koordiniert die Belange des Forums und lädt die Mitglieder zu Foren-Sitzungen ein.

Das Forum hat derzeit 130 Mitglieder, die aus Vertretern aus den Gebietskörperschaften, aus der Wirtschaft, Wissenschaft und verschiedenen Institutionen bestehen.

 Das Forum arbeitet an der Umsetzung folgender Ziele:

  • einen lokalen Beitrag zum globalen Klimaschutz zu liefern,
  • die innerregionale Kooperation zu optimieren,
  • Best Practices auszutauschen sowie
  • die Klimaschutzkompetenz nach innen wie nach außen darzustellen.

Website für Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung

Weiterführende Informationen finden Sie auf der offiziellen Website des Forum Klimaschutzes der Metropolregion Nürnberg!

Klimaschutz-Paket für die Metropolregion Nürnberg

Basis der Aktivitäten ist das „Leitbild für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung (WaBe) 2016“. Es konzentriert sich auf vier bedeutende Aktionsfelder der Zukunft, zu denen „Nachhaltige Energiesysteme“ zählen.

Das Forum Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung hat bis 2022 acht Initiativkreise gebildet. Dies sind die fünf technologieorientierten Initiativkreise Erneuerbare Energien, Nachhaltige Wärmesysteme, Sektorkopplung, Wohnen und Energie und Zukunftsfähige Immobilien (IZI). Dazu kommen die Initiativkreise der Klimaschutzmanagerinnen und Klimaschutzmanager, der Initiativkreis Faire Metropolregion Nürnberg und der Initiativkreis Kommunale Entwicklungszusammenarbeit Afrika.

Fonds für Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung

Im Jahr 2022 wurde ein regionaler Fonds für Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung gegründet. Dessen Ziel ist es, einen Beitrag zur Umsetzung des Klimapakts der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN) zu leisten. Der geplante Fonds bietet Beteiligungsmöglichkeiten für Bürger, Kommunen und Unternehmen.

Leitungsremium

Thomas Thumann, Politischer Sprecher

Oberbürgermeister der Stadt Neumarkt


Rainer Kleedörfer, Fachlicher Sprecher

Bereichsleiter Unternehmensentwicklung/Beteiligungen der N-ERGIE Aktiengesellschaft


Britta Walthelm, Geschäftsführerin

Referentin für Umwelt und Gesundheit der Stadt Nürnberg


Nachhaltige Metropolregion Nürnberg

Dafür steht das Forum Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung

Kontakt

Wolfgang Müller
Referat für Umwelt und Gesundheit der Stadt Nürnberg
Klimaschutzbeauftragter
Hauptmarkt 18
90403 Nürnberg

Tel. +49 (0) 911/ 231 - 3977
E-Mail: wolfg.muellerstadt.nuernberg..de

Heimat für Kreative – und große Karrieren

Bauen Sie auf die Stärken der Metropolregion Nürnberg

Mehr erfahren

Lade Daten Loading...