Zum Hauptinhalt springen

Kinderbetreuung und Schule in der Metropolregion Nürnberg

Alles für unsere Kinder

Knapp tausend Kindergärten und Kindertagesstättenstehen Ihnen in der Europäischen Metropolregion Nürnberg zur Auswahl.

Entscheiden Sie nach Wohnortnähe, pädagogischer Ausrichtung, Öffnungszeiten oder Förderungsangeboten für Ihr Kind. Je nach Bedarf können Sie zwischen verschiedenen Kinderbetreuungsmöglichkeiten wählen.

Wir stellen Ihnen kurz die verschiedenen Betreuungsmöglichkeiten vor. Bei der Suche nach dem passenden Betreuungsangebot unterstützen Sie die Mitarbeiter der Städte und Landkreise in der Metropolregion Nürnberg gerne. Suchen Sie auch Online nach Kinderbetreuungseinrichtungen in Ihrer Nähe.

Kindergärten und Kindertagesstätten – Betreuungsmöglichkeiten für Kinder

Kinderkrippen: In Kinderkrippen werden alle Kinder unter drei Jahren betreut, wobei in der Regel zehn bis zwölf Kinder von zwei pädagogischen Fachkräften betreut werden. Die tägliche Betreuungszeit wird individuell mit den Eltern abgesprochen.

Kindergarten: Kindergärten sind Einrichtungen für Kinder im Alter von ca. drei bis sechs Jahren, je nach Einrichtung können teilweise auch noch Schulkinder in der Zeit nach dem Unterricht im Kindergarten betreut werden. Bei der Wahl des passenden Kindergartens können Sie zwischen städtischen, kirchlichen oder privaten Einrichtungen entscheiden. In den meisten Fällen sind von den Eltern monatliche Beiträge zu zahlen, welche sich nach den täglichen Betreuungszeiten richten.

Kinderhort: Kinder im Grundschulalter können vor und nach dem Unterricht und zum Teil in den Ferien den Kinder- oder Schulhort besuchen. Insbesondere für Familien, in welchen beide Elternteile eine Vollzeitstelle ausüben, stellt das Ganztagesangebot der Kinderhorte eine große Unterstützung im Alltag dar.

Kindertagespflege: Die tägliche Betreuung Ihres Kindes / Ihrer Kinder kann auch von Tagesmüttern – oder vätern übernommen werden. Deren Betreuungsangebote werden vor allem von Eltern mit kleinen Kindern, aber auch für Schulkinder angefragt. Ein Vorteil dieser Betreuungsform sind die flexiblen Zeiten sowie die geringere Gruppengrößen, welche einen persönlicheren Kontakt zwischen Erzieher/in und Kind und somit eine intensivere Betreuung ermöglicht. Die Tagesmütter- und –väter sind qualifizierte Fachkräfte und werden durch öffentliche Behörden kontrolliert.

Großer Spaß für die Kleinen – aktiv in der Freizeit

Lassen Sie sich in Sachen Freizeitgestaltung mit Ihrer Familie von den Angeboten der Metropolregion Nürnberg inspirieren. Den Weg zum nächsten tollen Spielplatz zeigt Ihnen das Spielplatz-Radar. Außerdem locken weitere Angebote, wie zum Beispiel der berühmte Playmobil-Funpark, verschiedene Spaßbäder und viele andere Kinder- und Jugendangebote der Kommunen. Informieren Sie sich auch bei den verschiedenen Kreisjugendringen über die verschiedenen Freizeitprogramme speziell für Kinder und Jugendliche. Gute Beratung und Unterstützung erhalten Sie bei den Jugendämternin der Metropolregion Nürnberg: Anlaufstellen in Unter-,  Mittel-  und Oberfranken sowie in der Oberpfalz hat das Bayerische Sozialministerium für Sie zusammengestellt.

Unser Tipp: Viele Unternehmen bieten alternative Formen der Kinderbetreuung an, wie zum Beispiel das Kooperationsprojekt „Koomiki“. Mitarbeiterkinder der Unternehmen Airport Nürnberg, Cortal Consors, DATEV eG, Faber Castell, GfK, N-ENERGIE, Sparkasse Nürnberg, StWN, VAF und wbg werden hier über die kompletten Sommerferien betreut.

Das Schulsystem – Ohne Bildung keine kreativen Köpfe

Schule

Soll Ihr Kind Griechisch und Spanisch lernen oder lieber zum Meister der Mathematik heranwachsen? Durch die große Auswahl an musischen, naturwissenschaftlichen und neusprachlichen Schulen in der Metropolregion Nürnberg können Sie und Ihre Familie Schwerpunkte setzen – entsprechend der Vorlieben und Talente Ihres Kindes.

Im Alter von ca. sechs Jahren geht für Kinder die Schulzeit los. Denn ab diesem Alter gilt in Deutschland eine mindestens neunjährige Schulpflicht. Es beginnt spielerisch mit dem Besuch der Grundschule, welche von den Kindern meist für vier Jahre besucht wird. Im Anschluss können Sie sich dann gemeinsam mit Ihrem Kind für eine der weiterführenden Schulen entscheiden: Mittel-, Realschule oder Gymnasium. Natürlich können Sie auch eine private Schule für Ihr Kind auswählen, für welche allerdings Schulgebühren anfallen.

Internationale Schule und Gemeinschaft erfahren

Internationale Schule: Viele der Realschulen, Gymnasien und Oberschulen in der Metropolregion Nürnberg bieten einen bilingualen Unterricht. Daneben finden Sie in der Metropolregion Nürnberg auch internationale Schulen mit mehrsprachiger Ausbildung, diese Schulen sind jedoch meist kostenpflichtig.

Gemeinschaft erfahren: Genauso wichtig wie eine gute Schulausbildung ist es, Spaß in der Gemeinschaft zu erfahren. Der Bayerische Jugendring macht sich stark für positive Bedingungen für Kinder und Jugendliche und bietet ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. Mehr dazu bei den Stadt- und Kreisjugendringen in Unter-, Mittel- und Oberfranken sowie der Oberpfalz.

Weiterführende Links

Internationale Schulen
Entdecken Sie weitere Internationale Schulen in der Metropolregion Nürnberg in unserer SmartMap.

Radwege in der Metropolregion Nürnberg

Mobilität. Radwege. Radfahren.

Mehr erfahren

Lade Daten Loading...