Zum Hauptinhalt springen
Wirtschaft & Infrastruktur

Siemens spendet Laptops für SchülerInnen in der Metropolregion Nürnberg

Siemens hat recycelte und wieder aufbereitete Notebooks im Wert von rund 20.000 Euro für Schülerinnen und Schüler in der Region gespendet.

Der Leiter des Siemens-Regionalreferats Erlangen-Nürnberg, Michael Sigmund, übergab für Nürnberg symbolisch 40 der Notebooks am Mittwoch, 1. Juli 2020, an Uli Glaser, Leiter Stabstelle Bürgerschaftliches Engagement und Corporate Citizenship beim Sozialreferat der Stadt Nürnberg.

Daneben wurden auch Erlangen und Fürth reichlich bedacht, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt Nürnberg.

Die Geräte sollen bei der Bildungsarbeit in verschiedenen Projekten eingesetzt werden, zum Beispiel beim jüngst angelaufenen „Teamplay“. Dabei handelt es sich um ein Tandem-Projekt zwischen je einer ehrenamtlichen Person und einem Kind oder Jugendlichen. Die Ehrenamtlichen schlagen bedürftige Kinder und Familien vor, die die Laptops bekommen, und helfen auch beim Einstieg in digitale Bildungswelten.

Die Notebooks wurden vom gemeinnützigen IT-Dienstleister AfB gGmbH aus Nürnberg mit aktuellem Betriebssystem und Softwarepaket sowie Webcam ausgestattet.

Die Siemens AG arbeitet mit AfB kontinuierlich zusammen und unterstützt mit dieser Partnerschaft das inklusive Geschäftsmodell.

Zurück

Der Leiter des Siemens-Regionalreferats Erlangen-Nürnberg, Michael Sigmund (rechts), übergab Laptops an Dr. Uli Glaser vom Sozialreferat der Stadt Nürnberg am 1. Juli 2020. Foto: Siemens/Stadt Nürnberg/Erich Malter