Zum Hauptinhalt springen
News

Flughafen Nürnberg: Der neue Sommerflugplan steht fest

Endlich wieder Urlaub: Der neue Sommerflugplan des Flughafen Nürnberg umfasst mehr als 60 Ziele, darunter die schönsten Badeparadiese und Europas schillerndste Metropolen.

In den zweiwöchigen Ferien sind mehr als 1.200 Starts und Landungen von 15 verschiedenen Airlines geplant. Verkehrsstärkster Tag ist voraussichtlich Freitag, der 22. April, mit 42 geplanten Abflügen. Top-Reiseziel im Touristikverkehr ist Palma de Mallorca (bis zu 87 Abflüge), gefolgt von Antalya (bis zu 61 Abflüge). Mit geplanten 185 Starts während der Ferien hebt Ryanair am häufigsten ab, danach kommen die Ferienflieger von Corendon mit rund 65 Abflügen.

Start in die Ferien mit dem Sommerflugplan in Nürnberg

Wohin kann ich ab Nürnberg fliegen?

Der neue Flugplan bietet für jeden Geschmack das Richtige. Schwerpunkte im touristischen Bereich stellen Griechenland, die Türkei, Spanien und Italien dar. Vom günstigen Familienurlaub bis zur exklusiven Individualreise ist alles geboten.

Die Daheimgebliebenen können sich in der Reisewelt am Airport Nürnberg für ihren Pfingst- oder Sommerurlaub inspirieren lassen. Auf rund 2.000 Quadratmetern stellen Reisebüros ihre vielfältigen Angebote dar und beraten Reiseinteressierte individuell. Zu finden ist die Reisewelt im Obergeschoss der Halle Abflug 2. Seit dem 3. April 2022 ist das Tragen einer medizinischen Maske im Terminal nicht mehr verpflichtend. Es wird jedoch empfohlen, weiterhin eine Maske zu tragen und mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen zu halten.

Neu am Flughafen: Pristina gestartet, Tirana im Anflug - Soviel Balkan gab es noch nie

Mit Pristina ist ab April ein weiteres Ziel in Südosteuropa ab Nürnberg erreichbar. Die kosovarische Hauptstadt wird von GP Aviation zweimal wöchentlich angesteuert. Auch Wizz Air baut ihr Streckennetz weiter aus und nimmt die Verbindung Nürnberg-Tirana ab 5. Juli auf. Damit sind erstmals acht Ziele am Balkan nonstop erreichbar. Weitere Ziele sind Banja Luka und Tuzla in Bosnien und Herzegowina, Zadar in Kroatien, Belgrad in Serbien, Sofia in Bulgarien und Skopje in Nordmazedonien.

Die neue Direktverbindung nach Pristina ist gerade für die kosovarische Community in der Metropolregion interessant, die diese für gegenseitige Besuche von Familien, Freunden und Verwandten nutzen. In Bayern leben rund 45.600 Menschen mit kosovarischer Nationalität, allein in der Stadt Nürnberg über 2.300. Ebenso ist die AWO Nürnberg seit Januar 2007 im Kosovo aktiv, seit März 2009 sogar mit einem eigenen Büro in Pristina. Dort werden rückkehrende Familien aus Deutschland im Rahmen des Reintegrationsprojekts unterstützt. Auch für Individualtouristen hat Pristina einiges zu bieten: die Nationalbibliothek „Pjetër Bogdani“ mit ihren 99 Kuppeln und ihrer einzigartigen Architektur sowie das Illusium, ein Museum der Illusionen.

Eine Viertelmillion Passagiere am Airport Nürnberg

Nach zwei pandemiebedingt schwierigen Jahren stellten die bayerischen Osterferien 2022 die Nagelprobe für den Airport Nürnberg dar – die erfreuliche Bilanz: Mit knapp 160.000 Passagieren in den zwei Ferienwochen und insgesamt 250.000 erwarteten Fluggästen im Monat April sind die Prognosen deutlich übertroffen worden. Verkehrsstärkster Tag war Sonntag, der 17. April mit rund 11.000 Passagieren. Während des Ferienzeitraums (08.04.-24.04.) wurden rund 1.200 Starts und Landungen in Nürnberg gezählt, die Ferienflieger von Corendon (135) und Eurowings (106) sowie Ryanair (370) machten dabei mehr als die Hälfte aus. Mit dem Rückenwind der starken Osterferien erwartet der Airport Nürnberg für den Gesamtmonat April 2022 erstmals wieder mehr als 250.000 Passagiere in einem Monat. Dies entspricht rund 85 Prozent der Passagiere vor der Pandemie.

Lade Daten Loading...