Zum Hauptinhalt springen
News

Faire Metropolregion Nürnberg: Viele Anbieter auf dem Markt für faire Kleidung

Von T-Shirts, Fleece Jacken hin zu persönlicher Schutzkleidung, Arbeitshandschuhen, -jacken, und - hosen: Der Textilbereich bietet Kommunen und kommunalen Unternehmen großes Potenzial zur Beschaffung nach Sozial- und Umweltstandards. Einige Unternehmen mit nachhaltigem Angebot werden nachfolgend vorgestellt.

Brands Fashion – Grüner Knopf, GOTS und Fairtrade Textilstandard
Brands Fashion ist Europas Marktführer für nachhaltige Arbeitskleidung. Seit 2002 entwickelt Brands Fashion hochwertige, modische Arbeitskleidung für namhafte Unternehmen in Europa und den USA. Das Thema Nachhaltigkeit ist integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie. Seit September 2019 bietet Brands Fashion eine Auszeichnung mit dem „Grünen Knopf“ für alle Produkte an, die zurzeit das GOTS- oder Made in Green-Siegel tragen. Der „Grüne Knopf“ setzt als erstes Siegel auf die Abdeckung von Sozial- und Umweltstandards und prüft importierende Unternehmen hinsichtlich der Einhaltung ihrer Sorgfaltspflicht für Menschenrechte und Umwelt. Seit August 2017 arbeitet Brands Fashion an der Umsetzung des Fairtrade Textilstandards, gefördert durch die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Der Standard bezieht als weltweit erster alle Schritte der textilen Wertschöpfungskette vom Baumwollfeld bis zur Konfektion ein. Ziel für 2020 ist die Zertifizierung der weltweit ersten Lieferkette nach dem Fairtrade Textilstandard.

Weitere Informationen: Brands Fashion GmbH

Kontakt: infobrands-fashion.LÖSCHEN.com

TVU Gruppe: Garnveredelung und Vertrieb aus Leutershausen – nachhaltig vom Baumwollfeld bis zum Endprodukt
Die TVU Gruppe ist ein familiengeführtes Unternehmen mit Sitz im mittelfränkischen Leutershausen in 4. Generation. Bestehend aus Europas führender Garnfärberei, TVU-Textilveredlungsunion und TVU Garnvertrieb, ist die TVU Gruppe in der Lage die textile Produktionskette, mit sehr angepassten spezial- und hitech- veredelten Garnen zu versorgen. Neben veredelten Garnen beliefert der TVU Garnvertrieb Behörden, öffentlichen Dienst, Großbetriebe, Vereine u.v.m. mit Workfashion Bekleidung, seit kurzem auch mit MundNase-Masken. Die Veredlung erfolgt in Mittelfranken und die Konfektion in Europa, eine nachhaltig-verlässliche Beschaffungsalternative mit kurzen Wegen. Mit den Produkten werden alle gängigen Qualitätslabel, Gütesiegel erfüllt. Der Einkauf ist regelmäßig bei Fasererzeugern und Spinnereien vor Ort, um die Einhaltung von CSR Kriterien zu prüfen. Untermauert wird das nachhaltige Handeln durch Label wie GOTS und Supreme Green Cotton®, welche kontrolliert biologische Tierhaltung bzw. Anbau zertifizieren.

Weitere Informationen: TVU Gruppe

Kontakt: infotvu.LÖSCHEN.de

Blåkläder Workwear: Lange Lebensdauer und neue nachhaltige Umstandshose
Der schwedische Workwear Hersteller Blåkläder stellt seit mehr als 60 Jahren Arbeitsbekleidung für Frauen und Männer her. Qualität, Nachhaltigkeit, Funktionalität und Design stehen dabei im Vordergrund. Es wird eine lebenslange Garantie auf Nähte gegeben und eine große Bandbreite an Damen und Herren Arbeitsbekleidung angeboten. Nachhaltigkeit ist ein sehr wichtiger Aspekt in der Produktion. Blåkläder besitzt eigene Werke in Asien, in denen unter anderem die freiwilligen Normen der SA 8000 erfüllt werden. Als Mitglied der Better Cotton Initiative unterstützt man Bauern bei nachhaltigerer Bewirtschaftung und ermöglicht faire Preise. Bekleidung mit langer Lebensdauer ist schonender für die Umwelt, wirtschaftlicher für Einkäufer und besser für den Träger. Absolute Neuheiten sind zum Beispiel die Umstandshosen 7100 und 7101, als High Vis und Service Modell. Das Material der Hosen ist Oeko-Tex® 100 zertifiziert. Die weichen, bequemen und strapazierfähigen Arbeitshosen, erleichtern die körperliche Arbeit während der Schwangerschaft so lange wie möglich.

Weitere Informationen: Blåkläder Website

Kontakt: Thomas.Weberblaklader.LÖSCHEN.com

Mehr Informationen finden Sie auf der Website der Fairen Metropolregion Nürnberg.

Zurück