Zum Hauptinhalt springen
kuenstlerinnen-der-metropolregion-nuernberg

Winni Wittkopp

Winni Wittkopp, Schauspieler

Eigentlich ist er ja Schauspieler. Seit 1976 gehört er als inzwischen längstbeschäftigtes Mitglied dem Ensemble des Theaters Erlangen an und agiert zudem als selbständiger Schauspieler und Regisseur auf zahlreichen fränkischen Bühnen, zu denen das große Staatstheater Nürnberg ebenso zählt wie das Dehnberger Hof Theater oder das kleine Theater Kuckucksheim. Überregionale Bekanntheit hat der unüberhörbar aus Franken stammende Mime durch Rollen wie „Schellhammer“ (vom nicht weniger fränkischen Autor Helmut Haberkamm) oder den „Tuning Paul“ in der Fernsehserie „Metzgerei Boggnsagg“ erlangt. 2000 erhielt er bei den Bayerischen Theatertagen für „Spatz Fritz“ den 1. Preis in der Sparte Kindertheater. 2001 gab es für „No Woman, No Cry – ka Weiber, ka Gschrei“ den Stern des Jahres und 2002 den Wolfram-von-Eschenbach-Förderpreis.

Aber Winni Wittkopp wäre nicht Künstler des Monats, wenn er nur Schauspieler wäre – und er wäre auch nicht der unverkennbare Charaktermensch, der er ist. 1951 in Erlangen geboren und mit dem Vornamen „Winfried“ ausgestattet, den er nie verwendet, lernte er zunächst Maschinenschlosser und Fotografie. 1978 gründete er mit Klaus Karl-Kraus das Musik-Kabarett-Duo „Hobelspäne“ und erhielt 1982 den Kulturförderpreis seiner Heimatstadt. Die Neigung zur Musik machte Wittkopp zum multiplen Virtuosen: Er spielt eine Vielzahl von Instrumenten (darunter diversen Gitarren), ist ein Komponist und immer sichtlich lustvoll als Interpret tätig. Dabei sind zunächst Schallplatten und später eine CD („Barfißi auf der Herdplattn“) entstanden. Aber Winni Wittkopp geht mit der Zeit und veröffentlicht jetzt auf Internet-Plattformen skurrile Musik-Videos in eigener Performance.

Extravagant agiert auch der „dritte Wittkopp“, der Bildende Künstler. Ganz unabhängig von der Bühne hat er sich mit seinen oft extravaganten Skulpturen einen Namen gemacht und den Weg in Ausstellungen z.B. des Kunstvereins geöffnet.

Fränkisch nach Herkunft und Sprache, verankert am Stadttheater und zugleich vernetzt mit etlichen Bühnen, singend und musizierend außerhalb des Gewohnten und eigenwillig-kreativ als Bildender Künstler – so ist Winni Wittkopp als Cross-Over-Künstler und Spezialist für fränkischen Humor ein idealer „Künstler des Monats“ in der Metropolregion Nürnberg.

Impressum und Kontakt:

Europäische Metropolregion Nürnberg
Forum Kultur
Geschäftsführer
Dr. Dieter Rossmeissl
Referent für Kultur, Jugend und Freizeit
Gebbertstraße 1, 91052 Erlangen
Fon: +49(0)91 31 / 86 – 10 21
Fax: +49(0)91 31 / 86 – 10 22

dieter.rossmeisslstadt.erlangen.LÖSCHEN.de
kulturmetropolregion.nuernberg.LÖSCHEN.de

Lade Daten Loading...