Zum Hauptinhalt springen
kuenstlerinnen-der-metropolregion-nuernberg

Melanie Köhler

Ihre Malerei, so Melanie Köhler über ihre Arbeiten, ist intuitiv-emotional, sie bricht aus ihr heraus und ist inspiriert von alldem, was sie positiv wie negativ wahrnimmt.

1972 in Darmstadt geboren, in München aufgewachsen, lebt Melanie Köhler seit 2000 in Neumarkt i.d.OPf. Sie absolvierte ein Lehramtsstudium für Mittelschulen mit Schwerpunkt im musischen und technischen Bereich. Berufsbegleitend belegte sie einen Studiengang an der Akademie der Bildenden Künste Kolbermoor, außerdem schloss sie eine Fortbildung zur Kunsttherapeutin mit Diplom ab.

Ihre Malerei, so Melanie Köhler über ihre Arbeiten, ist intuitiv-emotional, sie bricht aus ihr heraus und ist inspiriert von alldem, was sie positiv wie negativ wahrnimmt. Aus diesen Eindrücken entstehen dynamische Motive, die den persönlichen Gefühlen der Künstlerin Ausdruck verleihen. In den vergangenen Jahren wendet sich Köhler komplett von Gegenständlichkeit und Figuration ab, sie lässt nun Dinge einfach geschehen und zeigt nur mehr Gestus, Linien und freie Formen.

In knappen Titeln überlässt sie es dem Betrachter weitestgehend zu interpretieren und sich ihren Arbeiten zu widmen. Locker und ungezwungen, fröhlich, hell und befreit, so lässt sich ihr künstlerischer Ausdruck gut beschreiben.

Melanie Köhler verwendet verschiedenste Materialien, malt auf Leinwand, Holz und in letzter Zeit vermehrt auf Papier, was ihrer Spontaneität und ihrem Esprit entgegenkommt. Es entstehen ausdrucksstarke, extrovertierte ebenso wie stille und intime Werke. Denn gerne arbeitet die Künstlerin zurückgezogen in ihrem Atelier.

Ganz besonders aber liegt ihr die Vermittlung von Kunst als Selbstverständlichkeit des Lebens am Herzen. Zum einen will sie das Interesse ihrer Schülerinnen und Schüler wecken, die meist aus bildungsfernen Schichten stammen, zu anderen zielgruppenübergreifend das Publikum erreichen, um Kunst verständlich zu machen. Unter anderem rief sie 2017 hierzu mit der Künstlerin Nicola Thumann den Kunstautomaten „Kunst ohne Filter“ in Neumarkt ins Leben, der ein weiterer Schritt zum niederschwelligen Zugang zur Kunst und zu kleinen, aber feinen und bezahlbaren zeitgenössischen Arbeiten ist. Köhler zeigt ihre eigenen Werke in zahlreichen Ausstellungen, beteiligt sich an Benefizausstellungen, setzt Kunstprojekte wie Schulhausgestaltungen zusammen mit ihren Schülern um. Dafür brennt sie, da sie bleibende Eindrücke und positive Erinnerungen bei denjenigen hinterlässt, die sonst keinen Zugang zur Kunst haben.

Melanie Köhler trägt nicht nur ihre Kunst mit Elan in die Gesellschaft, sondern will wissen, was mit der Kunst allgemein in Zeiten wie diesen passiert. Sie will laut sein, ihre Meinung äußern, selbst wenn sie aneckt.

Ihr kontinuierliches Engagement und ihre Leidenschaft für Kunst bewog die Jury des Forums Kultur dazu, Melanie Köhler als Künstlerin der Metropolregion zu küren.

 

mea-koehler.jimdofree.com

 

Barbara Leicht M.A.

Leiterin Amt für Kultur

Stadt Neumarkt i.d.OPf.

 

Melanie Köhler; privat

Geäst; privates Foto, Acryl auf Leinwand, 3teilig, 210x70

Linienpo(w)der; privates Foto, Malerie Acryl auf Papier und Holz, Format 20x20

Linienpo(w)der; privates Foto, Malerie Acryl auf Papier und Holz, Format 20x20

privates Foto, Großformat, Acryl auf Leinwand, 140x140

„o.T.“ Mischtechnik mit Wachs; privat

„o.T.“ Mischtechnik mit Wachs; privates Foto; 15x15

Lade Daten Loading...