Zum Hauptinhalt springen
Kultur

Nürnberg Digital Festival erhält B Corp-Zertifizierung

Die B Corp-Zertifizierung bewertet, wie sich Organisationen gegenüber Mitarbeiter*innen, Kund*innen, der Gesellschaft und der Umwelt verhalten. Das Nürnberg Digital Festival hat das anspruchsvolle Bewerbungsverfahren erfolgreich absolviert und wurde für drei Jahre von der gemeinnützigen Organisation B Lab zertifiziert.

Getreu dem B Corp-Motto “Using business as a force for good“ hat sich das Nürnberg Digital Festival nicht nur der Vernetzung und dem fachlichen Austausch über die digitale Transformation verschrieben, es setzt auch auf eine nachhaltige, soziale Festival-Organisation.

Zeitlose Werbemittel, Upcycling, Regionalität
Hocker und Aufsteller für das Festival werden soweit möglich ohne Jahreslogo und damit für eine langfristige Nutzung über die Jahre hinweg produziert. Ausgemusterte Planen werden zu Taschen umgenäht und Printprodukte aus Recycling-Materialien hergestellt. Mit ökologisch durchdachten Maßnahmen wie diesen setzen sich die Organisator*innen dafür ein, das Community-Event möglichst umweltverträglich zu gestalten. Eine große Rolle spielen in diesem Zusammenhang Kooperationen mit der Metropolregion Nürnberg, der Jugendkunstschule Erlangen, den Regnitz-Werkstätten oder dem KunstKulturQuartier, die an der Weiterverwendung ausgedienter Festival-Materialien beteiligt sind. Außerdem setzt die Community, wo immer es möglich ist, auf regionale Herstellung und fair gehandelte Produkte, sei es bei Postern oder bei den Festival-T-Shirts. Darüber hinaus haben sich die Organisator*innen das Ziel gesetzt, das Thema Digitalisierung für alle zugänglich zu machen und die digitale Bildung mit Angeboten wie den Digital School Days nachhaltig zu stärken.

Ansporn für noch mehr Engagement: Festival-Team treibt nachhaltige Ausrichtung voran
Für die B Corp-Zertifizierung sind mindestens 80 Punkte erforderlich, verteilt über die Kategorien Unternehmensführung, Mitarbeiter*innen, Umwelt, Community und Kund*innen. Den erforderlichen Wert hat das Nürnberg Digital Festival auf Anhieb erreicht, das soll aber erst der Anfang sein. „Wir sind sehr stolz, dass das Nürnberg Digital Festival B Corp-zertifiziert ist, aber die eigentliche Arbeit fängt jetzt erst richtig an“, erklärt Antonia Merkler, Leiterin des Nürnberg Digital Festival. „Wir setzen uns bereits in vielen Bereichen für eine nachhaltige Festival-Organisation ein. In der Bewerbungsphase wurde aber auch klar, wo wir noch Verbesserungspotenzial haben. Jetzt geht es darum, im Team unsere Ideen für noch mehr Nachhaltigkeit weiterzuentwickeln und umzusetzen.”

Informationen zum Nürnberg Digital Festival
Das Nürnberg Digital Festival ist eine jährlich stattfindende Veranstaltungsreihe der digitalen Gesellschaft in Nürnberg. Als offenes Netzwerk verbindet das Festival (vormals Nürnberg Web Week) seit 2012 Menschen und Organisationen aus Wirtschaft, Technologie, Bildung und Kultur in der Metropolregion Nürnberg. Die Community des Nürnberg Digital Festival treibt die aktive Gestaltung der Digitalisierung in allen gesellschaftlichen Bereichen voran.

Eine breit aufgestellte Gruppe von Menschen aus verschiedensten ortsansässigen Organisationen wie Firmen, Bildungseinrichtungen, Start-ups oder Kultureinrichtungen trägt und organisiert das digitale Festival. Alle teilen die Vision von Nürnberg als eine wirtschaftlich, kreativ und kulturell lebendige, soziale Stadt, welche die digitale Transformation als umfassenden gesellschaftlichen Wandel für sich nutzt.

Upcycling - Aus einem riesigen Dürer-Werbeplakat der Metropolregion Nürnberg für das Nürnberg Digital Festival, das am Albrecht-Dürer Airport in Nürnberg hing, entstehen Taschen in der Regnitz-Werkstätte in Erlangen: Das Filmteam Fidel Kazman und Jacob Summa von endlosMedia haben den Upcycling-Prozess mit Kameras und Drohne festgehalten.

Lade Daten