Zum Hauptinhalt springen
Wirtschaft & Infrastruktur

Power-to-X: Grüne Energie für alle Sektoren

Ein Nachbericht zum branchenübergreifenden Fachforum "Power-to-X" von ENERGIEregion Nürnberg e.V. und Energie Campus Nürnberg.

Im Fachforum „Power-to-X: Forschung – Entwicklung – Anwendung“ diskutierten über 100 Teilnehmer aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kommunen und Politik Lösungsansätze, wie Mobilität, Industrie und kommunale Energieversorgung an die regenerative Energieerzeugung gekoppelt werden können.

Eine zu 100 Prozent regenerative Energieversorgung ist nur mit effizienten Speichertechnologien zu schaffen. Batterien allein reichen dafür nicht aus – für den globalen Energiehandel und den Betrieb besonders energieintensiver Anwendungen in Industrie und Verkehr sind Alternativen gefragt. Am Energie Campus Nürnberg werden seit Jahren sogenannte Power-to-X-Technologien erforscht. Das sind Technologien, die Strom aus erneuerbaren Quellen in stoffliche Energieträger wie Wasserstoff, Synthesegas oder synthetische Kraftstoffe umwandeln. In einem Fachforum zum Jahresende 2019, wurden Entwicklungsstand und Forschungsziele von Power-to-X-Technologien vorgestellt und mit Wissenschaftlern, Technologieanbietern, kommunalen Energieversorgern und Politikern diskutiert.

Weitere Informationen und den kompletten Nachbericht gibt es auf der Homepage von ENERGIEregion Nürnberg e.V.

Bildnachweis: © EnCN/Zellner

Abbildung: v.l.n.r. Dr. Alexander Buchele (EnCN), Thomas Gollwitzer (OTH-AW), Dr. Guido Weißmann (Bayern Innovativ), Norbert Zösch (Windgas Haßfurt), Prof. Jürgen Karl (FAU/EnCN), Prof. Peter Wasserscheid (FAU/HI-ERN/EnCN), Marc Grünewald (MAN Energy Solutions), Dr. Robert Schmidt (IHK Nürnberg für Mittelfranken), Dr. Daniel Teichmann (Hydrogenious LOHC Technologies GmbH), Prof. Veronika Grimm (FAU/H2.B/EnCN), Jonas Klückers (microbEnergy GmbH), Dr. Nico Riemann (BayFOR GmbH), Dr. Jens Hauch (ENERGIEregion Nürnberg e.V.)

Zurück