Zum Hauptinhalt springen
Pressemitteilungen

Kulinarische Landkarte zum Anbeißen am Christkindlesmarkt

Nürnberger Christkind verteilt größte essbare Kulinarische Landkarte der Welt. Als regionale Genussbotschafterin war das Nürnberger Christkind am Donnerstag, 5. Dezember an den Christkindlesmarkt-Buden von Original Regional im Einsatz.

An Besucherinnen und Besucher der Stände verteilte sie Stücke eines 1,80 Meter großen winterlichen Gewürzkuchens in Form der Kulinarischen Landkarte der Metropolregion Nürnberg. Die im Oktober ausgezeichneten 169 Preisträger des 2. Spezialitätenwettbewerbs der Metropolregion Nürnberg sind auf der Kulinarischen Landkarte abgebildet. Die Karte ist Sinnbild für die kulinarische Vielfalt der Region.

Rund 30 Gewinnerprodukte des 2. Spezialitätenwettbewerbs sind in diesem Jahr an einzelnen Markttagen in der „Unsere Originale“- Bude mit ihren Produkten auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt vertreten. So gibt es an jedem Tag wieder neue hochwertige Spitzenprodukte aus der Region zu entdecken (siehe Übersicht anbei). Beispielsweise stellt der Nürnberger Chocolatier Marx vom 6. bis 8. Dezember seine Lebkugel-Kreationen vor und am 12. Dezember bietet der Schwabhof aus Alfeld Schäufele-Burger vom Weideschwein in Bioqualität an. Zur Auswahl stehen auch Fränkische Schiefersplitter Trüffelpralinen, Münchberger-Bärensenf(t), Wurstspezialitäten aus Angusfleisch, aber auch preisgekrönte Biere, Weine, Obstbrände, Wurst- oder Honigspezialitäten aus Franken und der Oberpfalz.

Als Gastgeberin begrüßte Dr. Standecker, Geschäftsführerin der Metropolregion Nürnberg, die Gäste auf dem Christkindlesmarkt: „In diesem Jahr sind die Gewinnerprodukte des
2. Spezialitätenwettbewerbs auf dem Christkindlesmarkt erlebbar. An der „Unsere Originale“-Bude zeigt die Spitzenkulinarik der Region Gesicht. Ein Abstecher lohnt sich besonders für alle, die auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken sind.“

Zu probieren gab es an diesem Abend Brombachseer Kirschglühwein, Apfelglühwein und Kinderglühpunsch von Echt Brombachseer, Frankenglühwein, Light-Glühwein und Früchtepunsch von Irmis MarmeLaden, Glühwein, Glüh-Gin und Apfelpunsch von Preuschens Edelbrandbrennerei sowie Männerglühwein (heißer Regent), Frauenglühwein (Regent mit Adventspunsch), Gender-neutraler Glühwein (heißer Bacchus) und Kinderpunsch von Schusters Spezialitäten.

Die vier Buden der Regionalinitiative Original Regional in den Nischen der Sebalduskirche laden noch bis 23. Dezember mit stetig wechselndem Sortiment zu entspanntem Weihnachts-Shopping ein. Neben regionaler Feinkost gibt es auch tolle handwerklich gefertigte Produkte als Geschenkideen für Weihnachten. Abseits des Trubels auf dem Hauptmarkt, bieten sich die Stände auch für einen entspannten Glühwein-Afterwork an. Jeweils von 16.30 bis 21 Uhr werden rote und weiße Winzerglühweine, extra-starker Männerglühwein, Frauenglühwein oder genderneutraler Glühwein ausgeschenkt. Aber es gibt auch Alkoholfreies – Früchtepunsch aus Streuobst oder den sogenannten Zipperlapunsch, eine Wildpflaumen-Orangenkomposition.

Weitere Informationen unter
https://original-regional.metropolregionnuernberg.de/aktuelles/veranstaltungen/christkindlesmarkt.html

Ansprechpartner:
Europäische Metropolregion Nürnberg
Dr. Christa Standecker
Geschäftsführerin
Theresienstraße 9, 90403 Nürnberg
Tel.  0911 – 231 10 5 22
geschaeftsstellemetropolregion.nuernberg.LÖSCHEN.de
www.metropolregion.nuernberg.de

Über Original Regional
Im Netzwerk von Original Regional arbeiten 29 Regionalinitiativen zusammen, in denen wiederum rund 1.500 Direktvermarkter und Erzeuger organisiert sind. Die Ziele der Regionalkampagne Original Regional sind die Stärkung der regionalen Identität, die Sicherung gewachsener Kulturlandschaft und des Brauchtums. Regional erzeugte Lebensmittel und Produkte erhalten die hohe Lebensqualität in der Metropolregion Nürnberg. Original Regional berät und informiert die Verbraucher über die Vorteile regional erzeugter, traditionell hergestellter und gentechnikfreier Produkte. Mehr Informationen unter www.original-regional.info

Über die Metropolregion Nürnberg
Die Metropolregion Nürnberg, das sind 23 Landkreise und 11 kreisfreie Städte – vom thüringischen Landkreis Sonneberg im Norden bis zum Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen im Süden, vom Landkreis Kitzingen im Westen bis zum Landkreis Tirschenreuth im Osten. 3,5 Millionen Einwohner erwirtschaften ein Bruttoinlandsprodukt von 143 Milliarden Euro jährlich – das entspricht in etwa der Wirtschaftskraft von Ungarn. Eine große Stärke der Metropolregion Nürnberg ist ihre polyzentrale Struktur: Rund um die dicht besiedelte Städteachse Nürnberg-Fürth-Erlangen-Schwabach spannt sich ein enges Netz weiterer Zentren und starker Landkreise. Die Region bietet deshalb alle Möglichkeiten einer Metropole – jedoch ohne die negativen Effekte einer Megacity. Bezahlbarer Wohnraum, funktionierende Verkehrsinfrastruktur und eine niedrige Kriminalitätsrate macht die Metropolregion Nürnberg für Fachkräfte und deren Familien äußerst attraktiv.

Zurück