German
EN
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
15.05.2019

Starke Präsenz von Unternehmen aus dem Medical Valley Europäische Metropolregion Nürnberg auf der MedtecLIVE


Wenn vom 21. bis 23. Mai die 1. MedtecLIVE ihre Türen in Nürnberg öffnet, sind auch 41 Unternehmen aus dem Medical Valley dabei und zeigen damit deutlich, wie stark die Anziehungskraft der Metropolregion Nürnberg für die Medizinbranche ist. Eines von ihnen ist das Unternehmen Mindpax, der frischgekürte Gewinner der Biovaria Rising Startups Competition 2019, welches sich mit einer digitalen Gesundheitslösung an Menschen mit einer chronischen psychischen Erkrankung richtet.

Der große Anteil an regionalen Unternehmen zeigt auf den ersten Blick, dass die Strahlkraft des Medical Valley Europäische Metropolregion Nürnberg weiter zunimmt und man sich dem erklärten Ziel, eine optimale Gesundheitsversorgung zu bieten, weiter nähert. Wie das konkret und unter Berücksichtigung verschiedener Ansätze, wie beispielsweise Digitalisierung, aussehen kann, zeigt auf sehr eindrucksvolle Weise das Unternehmen Mindpax. Das ursprünglich aus Prag stammende Unternehmen, hat mittlerweile auch einen Sitz im Medical Valley Center Forchheim und ist ein hervorragendes Beispiel für das Potential und die Kompetenz hiesiger Aussteller.

So ging es kürzlich als Sieger aus der Biovaria Rising Startup Competition hervor und überzeugte dabei mit einer Technologie, die Menschen unterstützt, die an chronischen Erkrankungen leiden. Der Hauptfokus liegt derzeit auf psychischen Erkrankung, wie Depression oder bipolare Störung. Mithilfe eines Armbandes wird der circadiane Rhythmus des Patienten erfasst und ausgewertet. Dabei dient der Schlaf als ein Hauptindikator. Eventuelle Unregelmäßigkeiten, die darauf hinweisen könnten, dass sich der Gesundheits-zustand verschlechtert, werden dem Patienten und dessen Arzt unkompliziert übermittelt. Auf diese Weise können bereits subtile Anzeichen wahrgenommen und beurteilt werden, was wiederum den Weg für rechtzeitige Gegenmaßnahmen ebnet. Das automatische Erkennen destabilisierender Faktoren resultiert in einer Entlastung für Patient und Arzt, da ihnen ein Teil des permanenten Monitorings abgenommen wird. Subjektive Eindrücke und faktische Messwerte können unmittelbar zueinander in Bezug gesetzt werden und weiterführende Einsichten, wie eine angepasste Medikation, ermöglichen. All das resultiert im Idealfall in einer Erleichterung des Alltags psychisch kranker Menschen und somit in einer spürbaren Zunahme an Lebensqualität.

Damit anderen Unternehmen eine ähnlich positive Karriere bevorsteht, können sich diese auf dem Innovation Market Place der Messe Unterstützung holen. Profis bewerten vor Ort direkt Ideen, Projekte oder konkrete Business-Pläne und bieten im persönlichen Gespräch individuelle Hinweise und Inspirationen.

Im Start-Up Contest können die jungen Gründer ihre Vision in die Tat umsetzen und diese vor eine Jury präsentieren. Die drei besten Pitches erwarten Preisgelder, Working Space und Mentoring, so dass dem idealen Start in eine gelungene Gründerzukunft nichts mehr im Weg steht – ob nun in der Metropolregion oder darüber hinaus. Denn da das Recht auf vollumfängliche Gesundheitsversorgung keine Grenzen kennen sollte, ist Medical Valley EMN auch darauf bedacht, Internationalisierungsvorhaben zu unterstützen und noch unbekannte Wege zu ebnen. Im Rahmen der MedtecLIVE finden deshalb von Medical Valley geführte Workshops (Outbound/Inbound) des EIT Health Programmes GoGlobal statt, in denen interessierten Unternehmen die ersten Schritte in oder vom ausländischen Markt erleichtert werden. Schwerpunkt der Veranstaltungen liegt diesmal auf dem chinesischen Gesundheitsmarkt. Ergänzend dazu findet im Herbst eine Reise nach Hong Kong statt.

Die MedtecLIVE findet vom 21. bis 23. Mai 2019 im Messezentrum Nürnberg statt.

Weitere Informationen zur Messe finden Sie unter: https://www.medteclive.com

Für Informationen zu den GoGlobal Programmen wenden Sie sich bitte an: Benjamin Stöcklein, Head of International Service, Medical Valley EMN e.V. benjamin.stoecklein@medical-valley-emn.de