German
EN
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
14.12.2018

FAIRschenken: After-Work-Glühwein der Metropolregion auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt


Frank Braun, Initiativkreissprecher der Fairen Metropolregion, die Amberger Lucia und Marina Malter, Projektmanagerin Entwicklungsagentur Faire Metropolregion. Foto: Udo Dreier

Die Vielfalt der regionalen Glühweine genießen – dazu trafen sich Freunde und Förderer der Metropolregion Nürnberg zum „After-Work-Glühwein“ an den Ständen von Original Regional auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt. Besonderes Augenmerk lag in diesem Jahr auf dem Fairen Handel, deshalb kamen auch viele, die sich für Faire Beschaffung in ihrer Kommune stark machen. Erstmals wurden bio-fair-regionale Lebkuchen aus der Metropolregion vorgestellt und zu Verkostung und Kauf angeboten. Als prominenter Gast zog die Amberger Lucia mit ihrem Lichterkranz viele Blicke auf sich. Nach der schwedischen Tradition zum Lucia-Fest am 13. Dezember verteilte sie Safran-Gebäck an die Gäste.

Als Gastgeber des abendlichen Treffs begrüßte Frank Braun, Initiativkreissprecher der Fairen Metropolregion, die Gäste: „Nachhaltigkeit ist ein großer Wirtschaftsfaktor in der Region. Im kürzlich veröffentlichen Regionallotsen konnten wir 1.300 Organisationen bündeln, die mit ihren Produkten, Dienstleistungen oder Ideen dabei helfen, die Welt ein klein wenig besser zu machen. Ich freue mich sehr, dass auch die Erzeuger der Region mit großem Engagement dabei sind. Ergebnis ist, dass wir heute bio-fair-regionalen Lebkuchen aus Erlangen und Nürnberg vorstellen können, Produkte die sehr gut zur Region passen!“

Zu probieren gab es an diesem Abend Winzerglühwein, Frankenwein-Glühwein, Honig- und Beerenglühwein und einen alkoholfreien Quittenpunsch. Unter dem Motto FAIRschenken bot der Eine-Welt-Laden Neumarkt an einer Bude faire Wellness-Pakete und Filzpuppen an. Die Stadt Kitzingen bot mit ihrem fairen ‚Kitzi-Keks‘ einen weihnachtlichen Gruß an.