German
EN
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
17.02.2016

Begleitprogramm zur Bayerisch-tschechischen Landesausstellung - Veranstaltungskalender jetzt online verfügbar


Anlässlich des 700. Geburtstages Kaiser Karls IV. (1316-1378) veranstalten der Freistaat Bayern und die Tschechische Republik erstmals eine gemeinsame Landesausstellung (15. 5.-25. 9. 2016 in Prag und 20. 10. 2016-5. 3. 2017 in Nürnberg). Die Metropolregion Nürnberg hat sich dafür eingesetzt, dass die Landesausstellung mit einem Begleitprogramm in die Fläche geht. Der Veranstaltungskalender dazu ist jetzt online verfügbar.

370 Veranstaltungen entlang der Goldenen Straße
Die Städte und Gemeinden entlang der Goldenen Straße zwischen Nürnberg und Prag haben über 370 Veranstaltungen angekündigt. Die Bandbreite reicht dabei von der Zeit Karls IV. bis zu Themen, die sich mit der bayerisch-tschechischen, grenzüberschreitenden Zusammenarbeit bis in die Gegenwart befassen. Über Jahrhunderte war die von Karl IV. geschaffene Goldene Straße die wichtigste Verbindung zwischen Böhmen und Bayern. Auch heute ist sie – mit ihrer modernen Nachfolgerin, der Autobahn A6 – eine wichtige Entwicklungsachse.

Das mit der Koordination des Begleitprogramms beauftragte Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) hat den Veranstaltungskalender jetzt unter  www.bbkult.net (zweisprachig) oder www.begleitprogramm-Karl-iv.de (deutschsprachige Sonderwebsite) online gestellt. Auf den genannten Webseiten sind alle wichtigen Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen aufgeführt – es gibt auch eine interaktive Karte, auf der alle Veranstaltungen verortet sind. Der Veranstaltungskalender wird laufend erweitert und ergänzt. Eine gedruckte Version des zweisprachigen Veranstaltungskalenders wird zudem im April erscheinen.

Freundschafts-Abende und Museums-Nächte
Die Bandbreite der Veranstaltungen reicht weit über die Thematik der Landesausstellung hinaus. So sind bayerisch-böhmische Freundschafts-Abende und Museums-Nächte sowie gemeinsame Wettbewerbe von bayerischen und tschechischen Schulen geplant – Beispiele für die grenzüberschreitende bayerisch-tschechische Zusammenarbeit in der heutigen Zeit

Die meisten Veranstaltungen des Begleitprogramms werden vom Frühjahr 2016 bis Jahresmitte 2017 stattfinden, also gleichzeitig zu den Ausstellungen in Prag und Nürnberg – einige starten jedoch schon in Kürze.

Ansprechpartnerin:
Europäische Metropolregion Nürnberg
Geschäftsstelle
Dr. Christa Standecker
Telefon 0911/231-105 10
Fax: 0911/231-79 72
geschaeftsstelle@metropolregion.nuernberg.de
www.metropolregion.nuernberg.de


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International