German
EN
Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Veranstaltungen >

2. Oberfränkischer Mastertag am 30. November 2019 an der Universität Bamberg

30.11.2019

Bamberg, Bayreuth, Coburg und Hof: 4 Hochschulen präsentieren 150 Masterstudiengänge und 12 Highlight-Studiengänge.

Oberfranken gehört für Masterstudierende hinsichtlich exzellenter Lehre und Spitzenforschung zu einer der interessantesten Regionen Deutschlands. Gerade die im Vergleich zu den Massenunis geringeren Studierendenzahlen der staatlichen Universitäten und Hochschulen Bamberg, Bayreuth, Coburg und Hof ermöglichen eine hervorragende Betreuung und Vernetzung.

Beim 2. Oberfränkischen Mastertag stellen die vier Hochschulen ihre insgesamt 150 Masterstudiengänge vor. Das Angebot reicht von wirtschaftswissenschaftlichen über geisteswissenschaftliche bis hin zu technischen Masterprogrammen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den 12 „Highlight-Studiengängen“, die über besondere Merkmale verfügen: Sie können interdisziplinär angelegt sein oder in Kooperation zwischen Universität und Hochschule studiert werden, sind international oder nur in Oberfranken studierbar. Dazu gehören u.a. die Studiengänge ZukunftsDesign, Digitale Denkmaltechnologien, Projektmanagement und Sportökonomie. 

Ausgerichtet wird der 2. Oberfränkischen Mastertag von TAO, der TechnologieAllianzOberfranken. Hier arbeiten seit Ende 2011 die vier oberfränkischen Hochschulen – die Universitäten Bamberg und Bayreuth sowie die Hochschulen für angewandte Wissenschaften Coburg und Hof – mit dem Ziel zusammen, Oberfranken als Wissenschaftsstandort weiter auszubauen, in Kooperation statt Konkurrenz.

Studierende und Interessierte, die ein Masterstudium anstreben, sollten sich den 2. Oberfränkischen Mastertag vormerken.

Wann?: Samstag, 30. November 2019 von 09:30 bis 15:00 Uhr                                                      Wo?: Universität Bamberg, Feldkirchenstraße 21, 96052 Bamberg

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Weitere Infos und Anmeldung unter www.tao-oberfranken.de/mastertag.