German
EN
Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News >

Studie soll zeigen: Wie kann die Metropolregion Nürnberg mit tschechischen Kommunen zusammenarbeiten?

06.02.2014

Die Metropolregion Nürnberg hat eine Machbarkeitsstudie „Grenzüberschreitende Zusammenarbeit Metropolregion Nürnberg-Westböhmen“ in Auftrag gegeben. Sie soll prüfen, in welchen Themenfeldern und in welcher Organisationsform eine Zusammenarbeit und Mitwirkung tschechischer Kommunen in der Metropolregion Nürnberg sinnvoll ist.

Zu einem Projekt-Auftakttreffen kamen u. a. der OB der Stadt Cheb, Dr. Pavel Vanoušek, Chebs Vizebürgermeister Dipl.-Ing. Michal Pospišil, die Geschäftsführerin der Metropolregion Nürnberg, Dr. Christa Standecker und der mit der Studie beauftragte Prof. Dr. Tobias Chilla vom Institut für Geographie der Universität Erlangen-Nürnberg zusammen.

Die Ergebisse der Studie werden Ende Mai auf einer gemeinsamen Konferenz präsentiert.