German
EN
Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News >

Digital Health Challenge 2019 – Die Zukunft der digitalen Gesundheitsversorgung liegt in deiner Hand

19.06.2019

Unter dem Motto Smart Data in Health findet vom 5.–7. Juli 2019 in Erlangen die zweite Digital Health Challenge statt. Das Event ist ein Gemeinschaftsprojekt von Medical Valley EMN e. V., Health Hackers e. V. und ZOLLHOF. Ziel ist es, all denjenigen eine Plattform zu bieten, die Digital Health nicht nur anwenden, sondern selbst mitgestalten wollen. Vor dem Hintergrund der Digitalisierung des Gesundheitswesens treffen sich Programmierer, Pflegekräfte, Ärzte oder Gesundheitsökonomen. Wer etwas bewegen will, findet vor Ort das passende Team und beweist sein Innovationstalent in einer von vier gestellten Aufgaben. 48 Stunden bleiben den Teilnehmern, um digitale Lösungen zu konzipieren, umzusetzen und dabei ihr theoretisches Wissen ganz individuell in der Praxis zu verwirklichen.

Selbständig Innovation voranbringen, eigene Projekte realisieren und dabei mit Profis auf Augenhöhe zusammenarbeiten: Die Digital Health Challenge 2019 ermöglicht den Sprung vom Lehrbuch in die Praxis. Experimentierfreude, intensiver Austausch und Teamwork sind unabdingbar, um eine der vier Herausforderungen zu meistern. Anmelden kann man sich alleine oder als Gruppe, wobei die eigentliche Teamfindung am ersten Tag des Events stattfindet. Auf diese Weise treffen in kreativen, ungewöhnlichen Konstellationen auch neue Denkansätze aufeinander, die sich gegenseitig fördern und inspirieren.

Die Aufgabengebiete sind breit gefächert, so bietet sich jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer die Möglichkeit, die ganz persönlichen Erfahrungen einzubringen. Hierbei sollen Lösungsansätze für ganz wesentliche Probleme gefunden werden:

- Wie kann das eigene Zuhause nicht nur Komfort und Wohlfühl-Atmosphäre garantieren, sondern auch eine perfekt abgestimmte Gesundheitsversorgung für Demenzpatienten, Herzkranke oder an Depression leidende Menschen bieten?

- Wie finden Krebspatienten die optimale klinische Studie, die ihnen helfen könnte?

- Wie gelingt es, Gesundheitsdaten zu komprimieren, präventiv zu nutzen und für die Suche nach der passenden Versicherung unkompliziert zur Verfügung zu stellen?

- Wie können MS-Patienten ihre Daten verwenden, um aus ihnen Rückschlüsse auf ihr alltägliches Leben mit der Krankheit zu ziehen? Wie kann dieses dementsprechend einfacher gestaltet werden?

Nach der Entscheidung für eine Herausforderung heißt es dann: Loslegen! Der Kreativität freien Lauf lassen, Ideen anvisieren, Szenarien durchspielen und schließlich umsetzen. Vom Startschuss bis zum Endspurt stehen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Mentoren zur Seite, die nicht nur wertvolles Fachwissen weitergeben, sondern auch dann unterstützen, wenn es um erfolgreiches Netzwerken geht.

Unterstützt wird die Veranstaltung vom Bayrischen Gesundheitsministerium, Siemens Healthineers, Nürnberger Versicherung und Novartis. Gesundheitsministerin Melanie Huml ist Schirmherrin der Challenge. Bereits die erste Veranstaltung im letzten Jahr war ein großer Erfolg und zog über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Region an. 2019 freuen sich die Veranstalter auch auf internationale Gäste.

Die Veranstaltung findet vom 5. bis 7. Juli 2019 im d.hip (Digital Health Innovation Platform), Henkestraße 127 in Erlangen statt. Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung: http://dhc.medical-valley-emn.de