German
EN
Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News >

„Aktion Seepferdchen“ - Europäische Metropolregion Nürnberg kürt die Siegerschulen

29.01.2018

Insgesamt 14.917 abgelegte Schwimmabzeichen in den Grundschulen der Metropolregion.

Bürgermeister und Politischer Sprecher im Forum Sport German Hacker und Schirmherrin Teresa Bloch im Freizeitbad ATLANTIS zusammen mit den Kindern und Lehrern der Siegerschulen

Die Sieger der siebten Staffel der „Aktion Seepferdchen“ des Forums Sport der Metropolregion Nürnberg, eines Schwimmlern-Wettbewerbs für Grundschüler, stehen nun fest. Die Siegerehrung der Seepferdchen-Aktion 2017 und die Vorstellung der Aktion 2018 fanden am Donnerstag, den 25.01.2018 im Freizeitbad ATLANTIS in Herzogenaurach statt. Das Freizeitbad ist, wie die Adidas AG, Förderer der „Aktion Seepferdchen.

Herzogenaurachs Bürgermeister German Hacker freute sich als politischer Sprecher des Forums Sport ein weiteres Mal gemeinsam mit der Olympiateilnehmerin von Athen und Schirmherrin Teresa Bloch, Urkunden und Preise überreichen zu dürfen und über eine erneute Steigerung der Anzahl der abgelegten Schwimmabzeichen. „Die Aktion Seepferdchen passt hervorragend zum Leitthema 2018 Metropolregion in Bewegung.“

Für Teresa Bloch bedeutet Schwimmen Spaß, der allerdings auch mit Gefahr verbunden sein kann. Ziel ist also, möglichst viele Grundschulkinder zum Erlernen des Schwimmens zu motivieren und damit Sicherheit im Wasser zu vermitteln. Andreas Götschel, Schulsportreferent der Regierung von Oberfranken, sieht die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler als Vorbilder, die auch andere motivieren, selbst das Seepferdchen abzulegen oder das Leistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold anzustreben.

Im Schuljahr 2016/17 haben sich, wie Dr. Hacker ausführte, 100 Schulen in der Europäischen Metropolregion Nürnberg an dem Projekt Seepferdchen beteiligt: davon 44 Schulen aus Mittelfranken, 4 Schulen aus den unterfränkischen, 31 aus den oberfränkischen und 20 aus den oberpfälzer Gebieten der Metropolregion. Südthüringen, der Neuzugang der EMN, nahm mit einer Schule am Projekt 2017 teil. 10.966 Schülerinnen und Schüler haben das Seepferdchen abgelegt.

Es wurden die ersten drei Grundschulen in jeder Kategorie geehrt:

1. Kategorie: teilnehmende Schulen bis 150 Schülern

1. Preis: Grundschule Marktzeuln (OFR)

2. Preis: Chunradus-Grundschule Sindlbach (OPF)

3. Preis: Regiomontanus-Grundschule Königsberg (UFR)

2. Kategorie: teilnehmende Schulen von 151 bis 300 Schülern

1. Preis: Grundschule Bayreuth-Lerchenbühl (OFR)

2. Preis: Grundschule Adelsdorf (MFR)

3. Preis: Grundschule Wolfstein (OPF)

3. Kategorie: teilnehmende Schulen mit mehr als 300 Schülern

1. Preis: Grundschule Kümmersbruck (OPF)

2. Preis: Christoph-von-Schmid-Grundschule Dinkelsbühl (MFR)

3. Preis: Grundschule Haßfurt (UFR)

An die Siegerschulen konnten in jeder Kategorie 500 Euro vergeben werden. Der 2. Preis war mit 250 Euro dotiert. Die drittplazierten Grundschulen erhielten je 100 Euro.

Zudem wurde für das vergangene Wettbewerbsjahr erstmalig jeweils eine Zusatzprämie pro Kategorie vergeben. Hierzu wurden die höherwertigen Schwimmabzeichen (z.B. das Jugendschwimmabzeichen in Bronze) mit in das Schulergebnis aufgenommen. 3.951 weitere Schwimmabzeichen konnten damit zusätzlich gezählt werden. Damit ergibt sich die stolze Zahl von 14.971 Schwimmabzeichen in der Metropolregion.

Diese drei Grundschulen waren im Bereich der „weiteren Schwimmabzeichen“ Spitzenreiter in ihrer Kategorie und erhielten als Dank für ihr außerordentliches Engagement je 200 Euro: 

1. Kategorie: teilnehmende Schulen bis 150 Schülern

Dr. Karlheinz-Spielmann-Grundschule Iphofen (UFR)

2. Kategorie: teilnehmende Schulen von 151 bis 300 Schülern

Grundschule St. Johannis Bayreuth (OFR)

3. Kategorie: teilnehmende Schulen mit mehr als 300 Schülern

Grundschule Stein (MFR)

Die Aktion soll 2017/18 fortgeführt werden: bis zum 1. August 2018 haben die Grundschulen der Metropolregion erneut die Möglichkeit zum Erwerb des Seepferdchen-Abzeichens. Am Ende wird prozentual zur Schülerzahl jeder Schule der Anteil der Seepferdchenbesitzer errechnet. Für die drei Schulen mit den höchsten Werten in den jeweiligen Kategorien winkt dann wieder eine Urkunde und monetäre Anerkennung.

Auch im aktuellen Wettbewerbsjahr sollen die Schüler motiviert werden, auf ihre Basiskenntnisse aufzubauen und zu sicheren Schwimmern zu werden. Daher werden die Wasserratten, die bis zum Stichtag zu den „Seepferdchen“ weitere Schwimmabzeichen vorlegen können, ebenfalls wieder in die Statistik aufgenommen und können so ihrer Schule mit dem höchsten Gesamtergebnis in ihrer Schulkategegorie die Zusatzprämie sichern!

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern viel Freude beim Schwimmen, Tauchen und Springen!

Ansprechpartner:
Europäische Metropolregion Nürnberg
SportService
Jürgen Thielemann
Telefon 0911/231-31 36
Telefax: 0911/231-41 52
forum-sport@em-n.eu
www.forum-sport-emn.de


Regierung von Mittelfranken
Schulsportreferat
Sonya Pönitsch
Telefon (09 81) 53-12 39
Telefax (09 81) 53-9812 39
sonya.poenitsch@reg-mfr.bayern.de