German
EN
Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Veranstaltungen >

Impressionen Tag der Metropolregion

Beim "Tag der Metropolregion" am 31. Oktober 2016 auf der "Consumenta" erlebten geladene Gäste und Messebesucher auf der Medienbühne der Nürnberger Nachrichten ein buntes Programm, bei dem es um den Erfindergeist in der Metropolregion Nürnberg ging. Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus der Region stellten Landrätinnen und Landräte Erfindungen aus ihrem Landkreis vor.

Außerdem präsentierte die Metropolregion die ersten beiden Cobranding-Motive der Mitmachkampagne "Platz für...". Unter dem Motto "Platz für Alltagsheldinnen" erzählt die türkischstämmige Krankenschwester Elif Taskin, warum sie im Kreis Nürnberger Land ihre berufliche und provate Heimat gefunden hat. Unter der Überschrift "Platz für Meister" wirbt Star-Basketballtrainer Andrea Trinchieri für die Metropolregion Nürnberg. Für ihn ist die einzigartige Lebensqualität in Bamberg ein Geheimnis für den sportlichen Erfolg.

  • Landrat Dr. Jürgen Ludwig (Landkreis Ansbach, re.) und Hans-Günther Adelhardt von der Flughistorischen Forschungsgemeinschaft Gustav Weißkopf mit einem Modell des ersten Motor-Flugzeugs.

  • Die Sonneberger Landrätin Christine Zitzmann (re.) präsentierte zusammen mit Glas-Prinzessin Laura Leopold Glas-Christbaumschmuck aus Lauscha.

  • Der Bamberger Landrat Johann Kalb und Dr. Tana Roppelt, Leiterin des Levi-Strauss-Museums in Buttenheim, zeigten seltene Sammlerstücke des Museums.  

  • Eine übergroße und eine von James Rizzi gestaltete Jeans: Landrat Johann Kalb und Dr.Tanja Roppelt hatten seltene Sammlerstücke dabei. 

  • 3D-Sandfiguren-Formen und die "schwebende Kleiderstange": Der stellvetretende Landrat Robert Westphal aus Weißenburg-Gunzenhausen (l.) und Norbert Steingärtner hatten pfiffige Erfindungen für den Alltag dabei. 

  • Kinder fuhren auf der Bühne umher, als Alexandra von Johnston-Schöner die Erfindung aus Fürth vorstellte - das Bobby Car!

  • Alexandra von Johnston-Schöner und ihre Kids präsentieren das Bobby Car als Erfindung aus der Metropolregion Nürnberg. 

  • Moderator Kurt Heidingsfelder (r.) interviewt Fritz Gembala vom Bubenreutheum.

  • Fritz Gembala mit der Bassgitarre aus Bubenreuth, die Paul McCartney von den Beatles weltberühmt machte. 

  • Landrat Armin Kroder (l.) und Dr. Stefan Schlutius von ABL Sursum stellten Erfindungen vom Schuko-Stecker bis zur modernen Ladesäule für Elektroautos vor.


  • "Platz für..." - das Publikum an der NN-Medienbühne übt die Kampagnen-Geste der ausgebreiteten Arme...

  • ...und auch die Mitwirkenden auf der Bühne machen mit!

  • Moderator Kurt Heidingsfelder interviewt Elif Taskin, eine Krankenschwester aus Lauf, die unter dem Motto "Platz für Alltagsheldinnen" an der Mitmachkampagne der Metropolregion Nürnberg teilnimmt. 

  • Jennifer Marek von der Wirtschaftsförderung der Stadt Bamberg und Thorsten Vogt, Pressesprecher der Brose Bamberg, stellten das Cobranding-Motiv aus Bamberg vor: Star-Trainer Andrea Trinchieri unter dem Motto "Platz für Meister".

  • Alltagsheldin: Elif Taskin posiert vor einem der Kampagnen-Plakate.

  • Metropolregion-Geschäftsführerin Dr. Christa Standecker erläutert dem Moderator die Hintergründe der Mitmachkampagne "Platz für...". Im Hintergrund der Ratsvorsitzende Armin Kroder (l.) und sein Stellvertreter Franz Stahl.

  • Marilyn del'Antonio zieht die Gewinner des Gewinnspiels rund um die Kampagne "Platz für...". Armin Kroder (l.) und Franz Stahl überwachen die Ziehung.

  • Apfel-Secco für den Mess-Macher: Dr, Christa Standecker überreicht Heiko Könicke ein Flasche "Charlemagner" für seine Unterstützung des Original Regional-Auftritts auf der Consumenta. 

  • Ausgebreitete Arme: Die Mitwirkenden des Bühnenprogramms stellen sich zum Gruppenfoto.

  • Ratsempfang mit regionalen Spezialitäten am Stand der Metropolregion Nürnberg.

 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International