Zum Hauptinhalt springen
Veranstaltungen Kultur

Stadt(ver)führungen 2020: Einblicke in verschlossene Orte in Nürnberg und Fürth

Kaiserburg, Moscheen, Kirchen oder Umweltstation: Die Veranstaltung Stadt(ver)führungen in Nürnberg und Fürth bietet am Wochenende vom 18. bis 20. September 900 Routen und hunderte Einblicke in unbekannte oder normalerweise verschlossene Orte der beiden Städte.

1 Wochenende, 900 Routen, 9 Euro, das sind die Stadt(ver)führungen in den Stadtgebieten von Nürnberg und Fürth. Zum 21. Mal finden die Stadt(ver)führungen statt. Im Jahr 2020 widmet sich die Veranstaltung dem Motto "Glücksbringer".

Führungsmarathon an einem Wochenende

Die Stadt(ver)führungen bieten die Möglichkeit Nürnberg und Fürth aus unterschiedlichsten Perspektiven kennenzulernen. Bekannte Persönlichkeiten, Institutionen, gemeinnützige Organisationen und Menschen mit besonderen Interessen geben mit über 400 Führungsthemen Einblicke in unbekannte oder normalerweise verschlossene Orte. Von der Kaffeerösterei über die neue Umweltstation bis zum Kostümverleih, in Moscheen und Kirchen, oder Parks und Gärten bis zur Kaiserburg - Führungen aus 13 verschiedenen Kategorien bieten für jeden ein passendes Angebot.

Der Vorverkaufsbeginn der Stadt(ver)führungen 2020 ist der 7. August.

Ausgabebeginn Anmeldetickets: 5. September, 10 Uhr
Weitere Informationen zu den Stadt(ver)führungen 2020 in den Städten Nürnberg und Fürth gibt es auf der offiziellen Website: www.stadtverfuehrungen.nuernberg.de
Veranstalter und Information: Projektbüro im Geschäftsbereich Kultur der Stadt Nürnberg in Kooperation mit über 300 Stadt(ver)führern

Zurück