German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
15.03.2007

Zwölf ausgezeichnete Ideen aus der Metropolregion


Gruppenfoto der ausgezeichneten "Ideengeber" aus der EMN

Der Marketingverein und die Metropolregion Nürnberg stellten zwölf Orte vor, die von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ prämiert wurden.

Deutschland ist einfallsreich und kreativ – das möchte die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ vermitteln. Zum Beweis präsentiert sie in diesem Jahr jeden Tag eine gute Idee aus allen Gegenden Deutschlands. Zwölf davon stammen aus der Metropolregion Nürnberg.  Die Präsentation erfolgte gemeinsam mit der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“.

 „Südstadtkids“, die durchs Museum führen, Helme, die beim Unfall zum Schutzengel werden und ein Fest anlässlich der Einbürgerung in Deutschland – sie alle haben eins gemeinsam: Sie sind gute Ideen und als solche von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ zu einem Ort im Land der Ideen gekürt worden. Sie stehen damit für den Einfallsreichtum, die schöpferische Leidenschaft und das visionäre Denken Deutschlands schlechthin.

„Wir freuen uns sehr, dass die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ zwölf Projekte, Organisationen und Unternehmen aus der Metropolregion Nürnberg als ausgezeichnete Orte im Land der Ideen prämiert hat. Die Auswahl belegt die Innovationskraft und die visionäre Leidenschaft, die in der Metropolregion Nürnberg vorhanden sind“, so Dr. Ulrich Maly, Ratsvorsitzender der Metropol­region und Nürnberger Oberbürgermeister.

Und auch die Geschäftsführerin des Marketingvereins der Metropolregion Nürnberg, Gabriele Engel, sieht die Auszeichnung der zwölf Orte als Beleg für die besondere Stärke der Metropolregion in Sachen Innovation: „Erfinderinnen und Erfinder, Querdenker, Künstler und sozialdenkende Organisatoren hatten in der Metropolregion schon immer eine Heimat. Die zwölf ausgezeichneten Ideen stehen für all die guten Ideen, die täglich in der Metropolregion entstehen und umgesetzt werden.“

Gute Ideen aller Art

Die Bandbreite der ausgewählten Orte ist groß: Sie reicht von sozialen Projekten zu Integration und Völkerverständigung wie die Einbürgerungsfeier des Europäischen Forums für Migrationsstudien in Bamberg oder die Mini-Europameisterschaft der Deutsch-Tschechischen Fußballschule in Rehau über kulturelle Vermittler wie die Villa Concordia in Bamberg oder die Laufer Literaturtage bis hin zu standorttreuen und innovativen Unternehmen wie Playmobil, die immer noch im mittelfränkischen Dietenhofen produzieren, oder Uvex aus Fürth, die mit Schutzausrüstungen und Helmen bisweilen die Funktion von Schutzengel übernehmen. Prämiert wurde aber beispielsweise auch das Wissensportal „regiolog.com“ der Erlangen AG oder die Nürnberger Erfindermesse IENA, die sich mittlerweile als wichtiges Forum und Kontaktbörse für Tüftler und Erfinder etabliert hat.

Die ausgezeichneten Orte im Überblick:

Alle ausgezeichneten Orte im Land der Ideen aus der Metropolregion Nürnberg mit dem Datum, an dem sie geehrt werden bzw. schon wurden, auf einen Blick:

- 27.2.2007: Südstadtkids, Nürnberg

- 7.3.2007: Restaurant Estragon, Nürnberg

- 24.3.2007: Blindeninstitut Rückersdorf, Rückersdorf

- 27.3.2007: Erlangen AG, Erlangen

- 4.5.2007: Deutsch-Tschechische Fußballschule, Rehau

- 9.6.2007: Playmobil-Produktion, Dietenhofen

- 12.6.2007: Europäisches Forum für Migration, Bamberg

- 15.6.2007: Internationales Künstlerhaus Villa Concordia, Bamberg

- 14.10.2007: Kompetenzzentrum Demenz, Nürnberg, Neuendettelsau

- 4.11.2007: Nürnberger Erfindermesse IENA, Nürnberg

- 6.11.2007: Laufer Literaturtage, Lauf

- 22.12.2007: Uvex Winter Holding, Fürth

Weitere Informationen zu "Land der Ideen" unter

www.land-der-ideen.de


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen