German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
11.12.2013

Winter-Saison der Ochsenkopf-Region im Nürnberger Rathaus eröffnet


Sie präsentierten die Winterflagge, die bald wieder am Nürnberger Hauptbahnhof wehen soll (v. l.): Gerhard Zuber (VGN), Bürgermeister Günter Pöllmann (Mehlmeisel), Bürgermeister Horst Förther, OB Ulrich Maly, Christkind Teresa Treuheit, Landrat Hermann Hübner und die Bürgermeister Stephan Unglaub (Bischofsgrün), Rudolf Elvers (Fichtelberg) und Andreas Voit (Warmensteinach).

Blasmusik der Mehlmeisler Dorfmusikanten in der Ehrenhalle des Nürnberger Rathauses: Die Bürgermeister der Ochsenkopfregion eröffneten dort gemeinsam mit dem Bayreuther Landrat Hermann Hübner und Nürnbergs 2. Bürgermeister Horst Förther die Saison des Ski- und Winterfreizeit-Gebiets der Metropolregion Nürnberg. Erstmals nahm auch das Nürnberger Christkind an der traditionellen Eröffnungszeremonie teil. Mit dem Ski-Opening startet am kommenden Freitag, 13. Dezember die Wintersaison.

Ursprünglich sollte die traditionelle Winterflagge der Ochsenkopfregion am Nürnberger Hauptbahnhof gehisst werden, doch wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg war das gesamte Umfeld des Bahnhofs abgesperrt. Deshalb musste man heuer auf das Rathaus ausweichen, die Flagge wird gehisst, wenn sich die Lage am Hauptbahnhof wieder normalisiert hat. Mit der Flagge wird an die Schneezüge und Schneetafel mit aktuellem Schneestand am Nürnberger Hauptbahnhof angeknüpft, die 1907 erstmals die Wintersaison eröffneten. Bei dem Event wurde deshalb auch ein Film aus den 20er Jahren gezeigt, wo genau diese Winterzüge dokumentiert wurden.

Bürgermeister Horst Förther sagte dazu: „Mit dem Zug zum zweithöchsten Berg der Metropolregion zu fahren, ist eine ökologischere Art, Wintersport zu betreiben." Da Christkind Teresa Treuheit Snowboarderin ist, konnte sich Förther durchaus vorstellen, das Nürnberger Christkind einmal im festlichen Gewand die Pisten des Ochsenkopfes herunterfahren zu sehen.

Landrat Hermann Hübner bekräftigte: „Wir wollen in Nürnberg Flagge zeigen, damit viele Gäste aus der gesamten Metropolregion zu uns kommen." Der Landkreis Bayreuth mit seinen Gemeinden sei „mit Leib und Seele bei der Metropolregion dabei".

Michael Ruf, Beiratsmitglied in der Metropolregion, stellte in Vertretung des Projektleiters Matthias Dießl, Politischer Sprecher des Forums Tourismus und Fürther Landrat, den EntdeckerPass vor. Mit der offiziellen Freizeitcard der Metropolregion erhält man freien oder deutlich ermäßigten Eintritt in über 130 Freizeit- und Kultureinrichtungen. Auch für einen Ski-Ausflug ins Fichtelgebirge kann man den EntdeckerPass nutzen, u. a. sind die Seilbahnen am Ochsenkopf vergünstigt. Ruf: „Ein ideales Weihnachtsgeschenk." Es ist ein wichtiges Ziel der Metropolregion, den Binnentourismus zu beleben. Dadurch werden Arbeitsplätze und die Lebensqualität in der Region gesichert. Gerhard Zuber vom Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) stellte im Anschluss den neuen VGN-Winterflyer vor. Man habe stündlich die Möglichkeit, per Bus und Bahn in die Ochsenkopf-Region zu fahren. Zuber: „Von Nürnberg aus stehen Sie innerhalb von zwei Stunden am Lift!"

Oberbürgermeister Ulrich Maly sorgte dann für einen versöhnlichen Schluss der Veranstaltung. Er kam direkt vom Hauptbahnhof in die Ehrenhalle und verkündete: „Die Bombe ist entschärft!"

Mehr Informationen zur Ochsenkopfregion finden Sie hier 

Weitere Informationen zum EntdeckerPass finden Sie hier

Ansprechpartnerin:
Europäische Metropolregion Nürnberg
Geschäftsstelle
Dr. Christa Standecker
Theresienstraße 9
90403 Nürnberg
Tel: 0911/ 231-10511
geschaeftsstelle@metropolregion.nuernberg.de
www.metropolregion.nuernberg.de


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International