German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
01.06.2007

Von Paris nach Prag mit dem Rad


Die Metropolregion Nürnberg wird um eine transeuropäische Verkehrsverbindung reicher: Nicht um einen Schienen- oder Wasserweg, eine Fernstraße oder einen neuen Luftkorridor, sondern um einen länderübergreifenden Radweg, den Paneuropa-Radweg, der von Paris nach Prag führt. Der Nürnberger Baureferent Wolfgang Baumann freut sich, dass nun auch auf Nürnberger Stadtgebiet die Beschilderung erfolgt ist.

Der Paneuropa-Radweg ist eine im Aufbau befindliche, länderübergreifende Radwegverbindung zwischen Frankreich, Deutschland und Tschechien. Die Strecke führt von Paris über Chálons en Champagne, Nancy, Strasbourg, Heidelberg, Rothenburg o.d. Tauber, Nürnberg, Neustadt a.d. Waldnaab, Eslarn und Pilsen nach Prag und ist 1570 km lang.

Die Idee, diese Städte mittels einer Radtrasse zu verbinden, wurde im Jahre 2001 vom Landrat des Landkreises Neustadt a.d. Waldnaab, Simon Wittmann, geboren. Er führte erste Gespräche mit den auf tschechischer Seite angrenzenden Gemeinden. Schon als mittelalterliche Handelsstraße bestand diese Ost-West-Verbindung und ist unter dem Namen „Goldene Straße“ von Nürnberg nach Prag bekannt; sie belegt die traditionell engen Verbindungen der beiden Regionen.

Für das Gelingen des Projekts, das der Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab koordiniert, ist jede Gebietskörperschaft auf ihrem Gebiet selbst verantwortlich. Bereits jetzt ist die Strecke von der tschechischen Grenze bis einschließlich Fürth durchgehend beschildert. Ein weiterer Abschnitt ist zwischen Rothenburg und Schwäbisch Hall realisiert. Die offizielle Einweihung des Paneuropa-Radweges ist im Herbst 2007 mit einem „Paneuropa-Fest“ auf dem Nürnberger Hauptmarkt geplant.

Im Nürnberger Stadtgebiet verläuft die vom Verkehrsplanungsamt festgelegte Route durch das Pegnitztal und verlässt dieses nur im Bereich der Altstadt, wo sie zunächst entlang des Altstadtrings über den Hauptbahnhof führt. Bis zur geplanten Eröffnung im Herbst dieses Jahres soll die Route dann quer durch die Altstadt gehen. Zu erkennen ist sie an den quadratischen, blau-gelben Logos, die auf der vorhandenen stadtinternen Beschilderung angebracht sind.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter

www.paneuropa-radweg.de


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen