German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
17.07.2013

Start für gemeinsamen Qualifizierungsmarkt in der Metropolregion Nürnberg beim 1. Netzwerktreffen der Zukunftscoaches


Die Zukunftscoaches aus der Metropolregion haben bei ihrem Netzwerktreffen am 15. Juli 2013 in Nürnberg erste Zwischenergebnisse ihrer Arbeit vorgestellt. Weiteres Ziel der Veranstaltung war es, Kontakte mit den Bildungsdienstleistern in der Region zu knüpfen.

Über ihre lokalen Netzwerke arbeiten die Zukunftscoaches mit rund 2.500 Akteuren in der Metropolregion zusammen. Rund 70 Projekte und Qualifizierungsmaßnahmen mit mehr als 5.000 Teilnehmern wurden angestoßen oder befinden sich derzeit in Vorbereitung. Mit über 80 Veranstaltungen haben sie zur Bewusstseinsbildung im Themenkontext demografischer Wandel, Überalterung und Fachkräftebedarf beigetragen. Insgesamt wurden rund 35.000 Personen erreicht.

16 Zukunftscoaches in der Metropolregion
Insgesamt 19 Zukunftscoaches bayernweit – davon 16 in der Metropolregion Nürnberg – entwickeln Maßnahmen zur Bewältigung des demografischen Wandels, die auf die lokalen Bedarfe vor Ort zugeschnitten sind. Bei der Durchführung arbeiten sie eng mit Bildungsdienstleistern zusammen. Seit dem Netzwerkstart am 30.01.2013 haben die zentralen Zukunftscoaches, angesiedelt in der Geschäftsstelle der Metropolregion, mit dem Aufbau eines Projektträgerpools begonnen. Schwerpunkt des 1. Netzwerktreffens der Zukunftscoaches aus ganz Bayern war, Ansatzpunkte der Zusammenarbeit mit Bildungsdienstleistern in der Region auszuloten.

Organisiert wurde das Netzwerktreffen von den zentralen Zukunftscoaches in der Geschäftsstelle der Metropolregion. Sie gestalten den Erfahrungsaustausch im Netzwerk der Zukunftscoaches in der Metropolregion und bringen eigene Projekte auf den Weg. Mit dem Netzwerktreffen wurde die direkte Verknüpfung der Aktivitäten von Zukunftscoaches und Bildungsdienstleistern ermöglicht.

Zukunftscoaches aus ganz Bayern hatten Gelegenheit, ihre Projekte bzw. Projektideen zu präsentieren und dabei die Bandbreite der jeweiligen Ausgangssituation, der vorhandenen Netzwerke und Handlungsfelder darzustellen. Bildungsdienstleister aus der Metropolregion konnten ihr jeweiliges Portfolio zur Bewältigung des demographischen Wandels vorstellen. In einem „Markt der Möglichkeiten“ gab es Raum für den gegenseitigen Austausch und zum Kontakteknüpfen.

Bildungsanbieterpool soll Angebot transparent machen
Ergebnis ist ein Bildungsanbieterpool, der die Angebotsvielfalt der Bildungsdienstleister in der Region transparent machen wird. Dieser wird sukzessive fortgeschrieben und kann dann auch Ausgangsbasis für einen gemeinsamen Qualifizierungsmarkt für die Metropolregion Nürnberg sein. Knapp 30 Bildungsanbieter waren beim Netzwerktreffen dabei.

Die Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit, hat als neues Instrument die Qualifizierungsberatung vorgestellt, die anbieterneutral insbesondere kleine und mittlere Unternehmen über Fördermöglichkeiten informieren soll, ihre Personalpolitik demografiefest auszurichten. Die Qualifizierungsberatung soll eng in die lokalen Netzwerke eingebunden werden. Hier bietet sich eine enge Zusammenarbeit mit den Zukunftscoaches an.

Weitere Informationen unter http://www.zukunftscoaches.de/.

  

 

Ansprechpartnerin:
Europäische Metropolregion Nürnberg
Geschäftsstelle
Dr. Christa Standecker
Theresienstraße 9
90403 Nürnberg
Tel: 0911/ 231-10511
geschaeftsstelle@metropolregion.nuernberg.de www.metropolregion.nuernberg.de


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International