German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
15.01.2009

Regionalkampagne "Original Regional aus der Metropolregion Nürnberg" präsentiert ihr Jahresprogramm 2009


Regionalinitiativen vereinbaren Projekte und Zusammenarbeit

Gut 40 Vertreter von Regionalinitiativen aus der gesamten Metropolregion trafen sich am 15. Januar 2009 in Nürnberg, um Projekte zur Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe zu besprechen. Vorgestellt wurde das aktuelle Jahresprogramm 2009 für die Regionalkampagne „Original Regional“. Die Regionalkampagne startete im Oktober 2008 mit einer Plakataktion und Anzeigen in verschiedenen Tageszeitungen. Zielsetzung der Kampagne ist es, regionale Wirtschaftskreisläufe in der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN) zu stärken und die Vorteile des Konsums regionaler Produkte und Dienstleistungen bekannt zu machen. Dabei spielt „original regional“ als das „Made-in-Germany“ der Metropolregion eine wichtige Rolle.

Herbert Eckstein, Landrat des Landkreises Roth und Sprecher der Regionalkampagne der Metropolregion sagte zum Jahresprogramm 2009: „Die Stadt-Land-Partnerschaft in der Metropolregion Nürnberg wird mit den geplanten Festen, Marketingaktionen und Kooperationen fassbar. Der Rat der Metropolregion hat insgesamt Mittel in Höhe von 200.000.- € für einen Zeitraum von vier Jahren zur Verfügung gestellt. Damit lässt sich arbeiten.“ Unterstützt wurde er von Albert Löhner, Landrat des Landkreises Neumarkt i. d. Opf. und Vorsitzender des Marketingvereins der Metropolregion, der schon seit Jahren für „Original Regional“ ein festes Budget zur Verfügung stellt. „Unsere Zukunft und Stärke liegt in der Kooperation und Vernetzung in der Metropolregion Nürnberg. Dadurch können wir mit dem gleichen Aufwand mehr erreichen. Dass dabei dem Marketing eine tragende Rolle zukommt, liegt auf der Hand.“

Auch der Ratsvorsitzende der Metropolregion und Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, Dr. Ulrich Maly, zeigte sich beeindruckt, angesichts der vielfältigen Initiativen und Projekte. „Es ist eigentlich keine schwierige Aufgabe: Wir haben hervorragende regionale Produkte. Wir müssen diese „Perlen“ aufheben und zum Collier aufreihen. Mit diesem Schmuckstück wird es uns gelingen, in der Region und außerhalb Aufmerksamkeit für die Qualität unserer Produkte zu wecken.“

So sind Spezialitätenfeste für 2009 geplant, auf denen Regionalprodukte aus den Landkreisen, Städten und Gemeinden angeboten werden. Es wird einen Markt „Original Regional“ auf dem Pretzfelder Kirschfest geben unter Federführung der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim (WiR). Der „Genießermarkt in Bamberg“ wird durch die Regionalinitiative „ Region Bamberg, weil´s mich überzeugt“ veranstaltet und will sich für Besucher und Aussteller aus der Metropolregion öffnen. Die Verbindungen zum Tourismus liegen auf der Hand. Deshalb wird auch die Zusammenarbeit mit dem Forum Tourismus der Metropolregion intensiviert. Dieses veranstaltet auf stark frequentierten und bekannten Festen in der Metropolregion eigene Tourismusmessen, auf denen sich vom Fichtelgebirge bis zum Fränkischen Seenland das reiche Freizeit- und Kulturangebot der Region präsentiert.

Doch der Blick geht über den regionalen Tellerrand hinaus. Bei einer Info-Börse und einem Senatsempfang in Hamburg will sich die Regionalkampagne den Nordlichtern vorstellen und Erfahrungen austauschen. Diese Aktivität ergibt sich aus der Tatsache, dass die Regionalkampagne Teil des Modellprojekts der Bundesraumordnung (MORO) „Stadt-Land-Partnerschaften“ ist, an dem die Metropolregion Hamburg ebenfalls beteiligt ist. Auch bei einer Veranstaltung der Metropolregion Nürnberg im Herbst im Rahmen der „Open Days – Die Europäische Woche der Städte und Regionen“ in der Bayerischen Landesvertretung in Brüssel wird die Regionalkampagne dabei sein. Hier hat die Genussregion Oberfranken großes Interesse angemeldet: ein starker Partner, in dem allein 100 Betriebe aus dem Bäcker- und Metzgerhandwerk sowie 160 oberfränkische Brauereien organisiert sind.

Der Marketingverein der Metropolregion, der bereits im Herbst 2008 mit 8.000 Plakaten in Städten und Landkreisen für „Original Regional“ warb und den Initiativen auf einer eigenen Website www.original-regional.info eine Plattform bietet, kündigte ebenfalls Aktivitäten für 2009 an. Eine weitere Plakataktion, gemeinsame Messeauftritte wie z. B. bei der Consumenta oder bei Regionalmessen stehen auf dem Programm.

Neben diesen publikumswirksamen Veranstaltungen ist „Basisarbeit“ notwendig. Die Initiativen stehen vor ähnlichen Herausforderungen, was die Organisation von Qualitätskontrollen und Lizenzierungsverfahren angeht. Deshalb gibt es z.B. Arbeitskreise wie „Fisch“ und „Musikinstrumente“, die sich mit den ganz konkreten Qualitätskriterien für diese Produkte befassen. Eine weitere Gruppe erarbeitet Modelllösungen für Landkreise und Gemeinden bezüglich Qualitätskontrollen und Lizenzierungsverfahren.



Von links: Albert Löhner, Vorsitzender des Marketingvereins und Landrat des Landkreises Neumarkt i. d. Opf.; Dr. Ulrich Maly, Ratsvorsitzender der EMN und Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg und Herbert Eckstein, Sprecher der Regionalkampagne der Metropolregion und Landrat des Landkreises Roth.

Bildrechte: Geschäftsstelle EMN


Kontakt:
Europäische Metropolregion Nürnberg
Stadt Nürnberg
Dr. Christa Standecker


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International