German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
06.11.2007

Präsentation des Forums “Wirtschaft und Infrastruktur“ in Brüssel


Das Forum “Wirtschaft und Infrastruktur“ der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN) präsentiert sich am 6. November 2007 in der Vertretung des Freistaates Bayern bei der Europäischen Union in Brüssel. Auf Einladung der bisherigen bayerischen Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und jetzigen bayerischen Wirtschaftsministerin, Emilia Müller, reist Dr. Roland Fleck, berufsmäßiger Stadtrat und Geschäftsführer des Forums “Wirtschaft und Infrastruktur“ der EMN, mit einer Delegation hochrangiger Vertreter aus Wirtschaft und Politik zur EU-Kommission nach Brüssel. Fleck zeigt gemeinsam mit Dr. Siegfried Balleis, Oberbürgermeister der Stadt Erlangen und politischer Sprecher des Forums, sowie Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, Präsident der IHK Nürnberg für Mittelfranken und fachlicher Sprecher des Forums, mit Redebeiträgen in Brüssel Flagge für die EMN. Die Delegation umfasst mit den Mitgliedern des Forums und verschiedener Kompetenzinitiativen der EMN insgesamt etwa 30 Personen. Zur Veranstaltung in der Vertretung des Freistaates Bayern werden über 100 Besucher erwartet.

Dr. Roland Fleck: “Mit diesem Auftritt wollen wir die wirtschaftliche Stärke und technologische Kompetenz unserer Metropolregion konkret auf die mentale Landkarte europäischer Entscheidungsträger bringen. Ich erwarte mir eine Aufwertung der Metropolregion Nürnberg aus europäischem Blickwinkel, neue Kontakte und Impulse für zukünftige Projekte.”

Die Veranstaltung verfolgt mehrere Ziele. Zum einen geht es um die Präsentation der regionalen Kompetenzinitiativen der EMN: Energie und Umwelt, Information und Kommunikation, Verkehr und Logistik, Neue Materialien, Medizin und Gesundheit sowie Automation und Produktionstechnik. Zum Zweiten können die Mitglieder des Forums zielgerichtet und themenspezifisch Informationen über die Entwicklungen und Planungen der Europäischen Union in verschiedenen Technologie- und Politikbereichen erhalten und deren Auswirkungen auf die EMN mit Experten diskutieren.

Zu diesem Zweck finden am Vormittag Round Tables zu Kompetenzfeldern der EMN statt, an denen gemeinsam mit Vertretern der Kompetenzinitiativen aus der Region insbesondere Brüsseler Experten aus der Europäischen Kommission teilnehmen. Highlights des Nachmittags sind die Vorträge von Prof. Dr. Danuta Hübner, Kommissarin für Regionalpolitik der Europäischen Kommission, Dr. Ingo Friedrich, Quästor und Präsidiumsmitglied des Europäischen Parlaments, und Dr. Markus Söder, bayerischer Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten. Kommissarin Danuta Hübner wird über die Kohäsionspolitik der EU nach 2007 und den sich hieraus ergebenden Chancen für die Regionen der EU referieren. Dr. Ingo Friedrich informiert die Teilnehmer der Veranstaltung über den neuen EU-Reformvertrag und dessen Auswirkungen auf die EMN. Staatsminister Dr. Markus Söder wird die neuen Akzente in der bayerischen Bundes- und Europapolitik vorstellen. Den Abschluss der Reise bildet ein Abendempfang im Europäischen Parlament, zu der die Delegation aus der EMN von Dr. Ingo Friedrich eingeladen wurde.

“Es ist das erste Mal, dass sich die EMN mit einem inhaltlich anspruchsvollen Konzept und mehreren Präsentationen und Vorträgen auf dem Brüsseler Parkett präsentiert. Diese Gelegenheit werden wir nutzen, um unsere berechtigten Wünsche und Anliegen an die EU und den Freistaat Bayern zu formulieren und an die Entscheidungsträger in Brüssel heranzutragen”, so Klaus Wübbenhorst, Siegfried Balleis und Roland Fleck als Sprecher bzw. Geschäftsführer des Forums übereinstimmend.


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International