German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
17.05.2013

Mit Bus und Bahn zu zwei Landesgartenschauen in Tirschenreuth und Cheb


Gleich zwei Landesgartenschauen öffnen am Mittwoch, 29. Mai 2013 für drei Monate ihre Tore: die Schauen in Tirschenreuth und im benachbarten Cheb sind dann ideale Ziele für einen schönen Tages- und Wochenendausflug. Im Beisein von Nürnbergs ehrenamtlichem Stadtrat Arif Tasdelen und der Geschäftsführerin der Europäischen Metropolregion Nürnberg, Dr. Christa Standecker, hisste Tirschenreuths Erster Bürgermeister Franz Stahl vor dem Nürnberger Hauptbahnhof die Fahne der Gartenschau. An diesem hochfrequentierten Standort ist diese Fahne nun Blickpunkt und ‚Botschafter‘ der Gartenschau.

Tirschenreuths Erster Bürgermeister Franz Stahl beim Hissen der Gartenschau-Fahne vor dem Nürnberger Hauptbahnhof (© Gartenschau Tirschenreuth)

Tirschenreuths Erster Bürgermeister Franz Stahl beim Hissen der Gartenschau-Fahne vor dem Nürnberger Hauptbahnhof (© Gartenschau Tirschenreuth)

„Gerne möchten wir auf diesem Weg die Bewohner der Metropolregion einladen, Oberpfälzer Tradition und Gastfreundschaft zu erleben und ab 29. Mai die Gartenschau in Tirschenreuth zu besuchen. Auch wenn bei über 500 Veranstaltungen bis zum Finaltag am 25. August die Wahl des Reisetages sicher schwer fällt“, so Tirschenreuths Stadtoberhaupt Franz Stahl.

Als besondere Serviceleistung gibt es für Besucher aus der Region Nürnberg eine Direktverbindung zur Gartenschau: Ab sofort verkehrt immer montags und donnerstags ein Bus von Nürnberg über Lauf a.d. Pegnitz, Hersbruck und Amberg nach Tirschenreuth“. Die Direktbus-Hotline ist erreichbar unter Telefon 09638/933-250.

Ansonsten ist Tirschenreuth von Nürnberg in zwei Stunden mit der Bahn via Weiden oder Wiesau erreichbar. Von beiden Bahnstationen fahren regelmäßig Busse Richtung Tirschenreuth. Mit einem Bahnticket sind die Busse im Landkreis Tirschenreuth kostenlos nutzbar. Auch steht ab Wiesau ein Radlbus zur Verfügung. Er bringt seine Gäste sogar bis ins tschechische Cheb/Eger.

Dort präsentiert sich die tschechische Nachbarstadt mit der Schau „Natur und Geschichte Cheb/Eger 2013“. Mit der seit Ende 2011 bestehenden schnellen Bahnverbindung zwischen Nürnberg und Cheb ist die Anreise einfach: Der bis zu viermal täglich durchgehend verkehrende Regionalexpress benötigt für die Strecke lediglich eine Stunde 37 Minuten.

Die Gartenschau in Cheb/Eger setzt nicht nur auf die saisongebundene Präsentation der Gartenkunst und Landschaftsgestaltung. Dank der eingebrachten Investitionen wird der Ausstellungsbereich aufgewertet und gewinnt an Attraktivität. Das Areal umfasst den Schützenhausplatz unterhalb der Egerer Burg, das Gelände der Burgmauer, den Burggraben und den Auenpark. Besucher können sich auf ein ausgefülltes Begleitprogramm mit Ausstellungen, Konzerten, Theatervorstellungen, Auftritten von Schulen und Sportturnieren freuen. Weitere Informationen sind unter http://www.cheb2013.cz/de erhältlich.

Mehr zur Gartenschau Tirschenreuth und den über 500 Veranstaltungen sowie zur Anreise mit dem PKW, unter www.gartenschau-tirschenreuth.de.

Hier finden Sie die Pressemitteilung als pdf.

Kontakt

Geschäftsstelle des Forums Verkehr und Planung
der Europäischen Metropolregion Nürnberg
Hannes Hinnecke
Bauhof 9, 90402 Nürnberg
Tel. 0911 231-4802
hannes.hinnecke@stadt.nuernberg.de
www.metropolregion.nuernberg.de

Natur in Tirschenreuth 2013 GmbH
Mirko Streich
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 09631 60005-19
mirko.streich@lgs.de

Frau Mgr. Pavla Sudimacová
2. Bgm. Dipl.-Ing. Michal Pospíšil
Mesto Cheb
Nám. Krále J. z Podebrad 14
CZ - 35020 Cheb 1
Tel. 00420 354440-109


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International