German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
29.01.2009

Metropolregion - umweltfreundlich mobil


Am Donnerstag, 29. Januar 2009, übergab Eugen Wexler jun. den neuen Dienst­wagen der Metropolregion Nürnberg. EuWe Eugen Wexler ist ein mittelständischer Automobilzulieferer aus Lauf, der den umweltfreundlichen BMW finanziert. Das Auto verbraucht mit 4,7 Litern wenig Benzin und zeigt auch beim CO2-Ausstoß mit 123g einen guten Wert.

„Der Erfolg unseres Familienunternehmens ist eng mit der Region verbunden, in der es sich von einer Handvoll Beschäftigten in 40 Jahren zu einem der großen in­habergeführten Unternehmen entwickelt hat. Für uns ist es wichtig, dass sich der Standort für die Zukunft fit macht. Dazu leistet die Metropolregion einen wichti­gen Beitrag“, so Firmenchef Eugen Wexler jun., zu den Gründen für das Engage­ment seines Unternehmens.

Dabei zeigte sich vor allem Dr. Christa Standecker, Geschäftsführerin der Metro­polregion, und ihr Team erfreut. Die Metropolregion ist häufig unterwegs. Dies entspricht dem Prinzip der gleichen Augenhöhe, das in der Praxis bedeutet, dass die Sitzungen überall bei den Mitgliedskörperschaften in der Region stattfinden und nicht etwa alle in Nürnberg.

EuWe gehört zu den „Heimlichen Weltmeistern“ in der Metropolregion, die wenig bekannt, aber sehr erfolgreich im Wettbewerb sind. Das Familienunternehmen fertigt und entwickelt mit weltweit 1.500 Mitarbeitern – davon 800 in Lauf - Hightech-Kunststoffprodukte für den Autoinnenraum. Es ist besonders für Handschuhkästen und Kofferraumverkleidungen bekannt.


Das neue Dienstfahrzeug mit Dr. Christa Standecker, Geschäftsführe­rin der Europäischen Metropolregion Nürnberg und dem Sponsor, Eugen Wexler jun., EuWe Eugen Wexler GmbH, Lauf a. d. Pegnitz

Bildrechte: Stadt Nürnberg/Ralf Schedlbauer

Kontakt:
Europäische Metropolregion Nürnberg
Stadt Nürnberg
Dr. Christa Standecker
Geschäftsführerin


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International