German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
15.07.2007

Metropolregion Nürnberg will „Stärken stärken“


Jahrestagung der Metropolregion am 20. Juli 2007 in Bad Windsheim

Unter dem Motto „Stärken stärken - ländliche Räume in der Metropolregion Nürnberg“ findet am 20. Juli 2007 in Bad Windsheim die Jahrestagung der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN) statt. Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung wollen dort gemeinsam Wege finden, die Stärken ländlicher Räume noch besser zu nutzen. Es werden Teilnehmer aus ganz Deutschland erwartet.

Am Vormittag steht das Programm ganz im Zeichen politisch-strategischer Vorträge. Die Beiträge gehen dabei über Entwicklungen in der Metropolregion Nürnberg hinaus und betrachten die Thematik auch aus Europa- und landespolitischer Perspektive. So wird der 1. stellvertretende Ratsvorsitzende der EMN, Landrat Dr. Günther Denzler, eine Grundsatzrede halten und Dr. Gerhard Stahl, Generalsekretär des Ausschusses der Regionen (Brüssel), über Metropolregionen in Europa sprechen. Weitere Redner werden sein: Maximilian Geierhos von der Bayerischen Akademie für den ländlichen Raum und Dr. Dieter Riesterer, Hauptgeschäftsführer der IHK Nürnberg für Mittelfranken.

Das Nachmittagsprogramm orientiert sich an der Praxis. In fünf Workshops werden konkrete Projekte vorgestellt und Möglichkeiten für Zukunftsprojekte besprochen. Dort zeigt sich, dass sich die Arbeitsfelder für ländliche Räume in der Metropolregion gut entwickeln.

Die Workshops:

  • „Starke Cluster in ländlichen Räumen“; dabei geht es insbesondere um die Cluster Energie und Automotive, die beispielsweise besondere Potenziale in Westmittelfranken (Energie) und Oberfranken (Automotive) aufweisen.
  • Projekte zur Stärkung des Binnentourismus in der Metropolregion werden im Workshop „Naherholung als Entwicklungschance" diskutiert, u.a. die geplante Metropolcard, aber auch die Chancen von Zweitwohnungen für ländliche Räume.
  • Im Workshop „Kompetenz in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit" werden Projekte und Vorhaben aus den Landkreisen und Städten an der tschechischen Grenze diskutiert. Mit dem Projekt „Kurherz Europas“ wird  z.B. der gemeinsame Auftritt bekannter Bäder im Dreiländereck Bayern, Böhmen und Sachsen präsentiert.
  • Im Workshop „Verkehrliche Vernetzung stärken“  werden die Möglichkeiten der Erweiterung des Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg (VGN) im Gebiet der  Metropolregion im Zentrum stehen. So haben oberfränkische Landkreise wie Kulmbach und Kronach ihr Interesse an einem Beitritt zum VGN bekundet. Weitere Mitglieder der Metropolregion sind im Gespräch.
  • Die Vermarktung regionaler Produkte und Dienstleistungen in der Metropolregion  ist das Thema des Workshops „Die Metropolregion als Markt für regionale Produkte und Dienstleistungen". Erfolgreich ist u.a. das Label „Original Regional aus der Metropolregion“ eingeführt.

Zum Tagungsabschluss sprechen Dr. Hans Schleicher, Ministerialdirigent aus dem Bayerischen Wirtschaftsministerium und Dr. Ulrich Maly, Ratsvorsitzender der EMN und Nürnberger Oberbürgermeister. Die Tagung baut auf die Ergebnisse der bereits 2006 unter einem ähnlichen Motto durchgeführten Jahrestagung der EMN. An der damaligen Tagung in Schloss Theuern nahmen 200 Akteure aus ganz Bayern teil.


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International