German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
07.10.2015

Metropolregion Nürnberg präsentiert sich als dynamische Wirtschaftsregion auf der EXPO REAL


Vor dem Jubiläumsbus der Metropolregion Nürnberg auf der EXPO REAL (v. l.): Coburgs Bürgermeisterin Dr. Birgit Weber, Moderator Rüdiger Baumann, Coburgs OB Norbert Tessmer, Wirtschaftsvorsitzender Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, Metropolregion-Geschäftsführerin Dr. Christa Standecker, Ratsvorsitzender Armin Kroder, der Bamberger Landrat Johann Kalb und Dr. Michael Fraas, Geschäftsführer des Forums Wirtschaft und Infrastruktur der Metropolregion.

Neue Ideen, neue Impulse, neuer Standplatz: Auf der EXPO REAL in München, Europas größter Messe für Gewerbeimmobilien, präsentiert sich die Europäische Metropolregion Nürnberg vom 5. bis 7. Oktober 2015 mit ihrem Gemeinschaftsstand in Halle A1 als wachstumsstarke Wirtschaftregion.

Mit einem Talk, moderiert von Rüdiger Baumann (bekannt durch den Bayerischen Rundfunk), eröffneten am 5. Oktober der Ratsvorsitzende der Metropolregion, Armin Kroder, der Wirtschaftsvorsitzende der Metropolregion, Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst und Dr. Michael Fraas, Geschäftsführer des Forums Wirtschaft und Infrastruktur der Metropolregion, den neu designten Gemeinschaftsstand der Metropolregion Nürnberg. Erstmals hat der Stand seinen Platz in Halle A1, dem stark frequentierten Hotspot der EXPO REAL.

Roter Geburtstags-Bus zu Gast
Am Gemeinschaftsstand werden auch 10 Jahre Metropolregion Nürnberg unter dem Motto „Ein Hoch aufs Hier“ gefeiert. Deshalb ist dort der rote Geburtstags-Bus zu Gast.

Ratsvorsitzender Kroder erklärte, der Gemeinschaftsstand sei ein gutes Beispiel dafür, wie die Zusammenarbeit in der Metropolregion Nürnberg funktioniere. „Kommunen und Landkreise aus der Region gewinnen durch den Stand sehr hohe nationale und teilweise sogar internationale Aufmerksamkeit. Die kleineren Städte und die Landkreise profitierten so von der Lokomotiv-Funktion Nürnbergs“.

Dr. Fraas hob die Vorzüge des Wirtschaftsstandortes Metropolregion hervor: „Wir sind stark in Zukunfts- und Wachstumsbranchen. Wir haben einen spannenden Mix aus innovativen kleinen, mittleren und großen Unternehmen. Der reicht vom Hidden Champion bis zum internationalen Konzern. Wir sind eben Heimat für Kreative!“

Weit über 1,5 Milliarden Euro Investitionen
Der Wirtschaftvorsitzende Prof. Wübbenhorst wies darauf hin, dass der Gemeinschaftsstand nur möglich sei, wenn die privaten Unternehmen mitziehen. „Auf diese Weise kann die Metropolregion auf der EXPO REAL ihre ganze Dynamik und Wirtschaftskraft präsentieren. Und die kann sich sehen lassen – wir haben in der Region die größten aktuellen Investitionen abgefragt und sind bei weit über 1,5 Milliarden Euro gelandet.“ Dabei gibt es eine große Bandbreite an Investitionen sowohl aus öffentlicher, als auch aus privater Hand: In Fürth eröffnete im September 2015 die „Neue Mitte Fürth“, eine Einzelhandels-Investition von rund 50 Millionen Euro. Der Landkreis Lichtenfels investierte rund 116 Mio. in den Neubau eines „Green Hospital“ (Helmut-G.-Walther-Klinikum). Mit rund 100 Mio. finanzierte Siemens den Ausbau des Siemens HealthCare Standorts in Forchheim und mit 70 Millionen Euro baut Leoni GmbH ihre Fabrik der Zukunft in Roth. Allein in Coburg steckt der Automobil-Zulieferer Brose 44 Millionen Euro in den Auf- und Ausbau seiner Werke. „Im Frühjahr 2015 hat die DATEV in Nürnberg ihren IT-Campus 111 eingeweiht“, nannte Dr. Fraas ein weiteres Beispiel, „in den Standort für 1800 Software-Entwickler hat das Unternehmen 110 Millionen Euro investiert.“

Die Besucher erwartet am Stand ein abwechslungsreiches Programm mit spannenden Projektpräsentationen und interessanten Talkrunden. Die Highlights: „Lokale Herausforderungen regional denken“ (Montag, 5. 10. Um 14 Uhr), „Ist B das neue A? Die Renaissance der B-Standorte (Dienstag, 6. 10. Um 11 Uhr) sowie „Aus alt mach neu? Revitalisierung, Refurnishment, Recycling“ (Dienstag, 6. 10. Um 14 Uhr). Unter dem Motto „Real Estate meets Bratwurst“ findet am Dienstag. 06.10.2015, ab 17.00 Uhr das Get-Together der Immobilienbranche mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Metropolregion statt.

Neben den Städten Nürnberg, Fürth, Erlangen, Schwabach und Coburg sind in diesem Jahr auf dem Stand vertreten: alpha Gruppe, aurelis Real Estate, GRR Real Estate Management, KIB Gruppe, KochInvest Unternehmensgruppe, P&P Gruppe, Söksa Investions, Sontowski & Partner, Sparkasse Nürnberg, wbg Nürnberg sowie die Logistikkooperation der Metropolregion Nürnberg.

Der Gemeinschaftsstand ist ein Projekt des Forums Wirtschaft und Infrastruktur der Europäischen Metropolregion Nürnberg und wird von der Wirtschaftsförderung Nürnberg organisiert.

Alle Informationen zum Gemeinschaftsstand der Metropolregion unter: www.exporeal.nuernberg.de

Ansprechpartner:
Metropolregion Nürnberg
Forum Wirtschaft & Infrastruktur
Wirtschaftsförderung Nürnberg
Frau Gabriele Ziegler
Tel.: 09 11/2 31-57 90
gabriele.ziegler@stadt.nuernberg.de


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen