German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
19.05.2014

Fact-Finding-Reise: Gute Ansatzpunkte für Zusammenarbeit der Metropolregion Nürnberg mit Izmir


Emre Hizli, Vorsitzender des Deutsch-Türkischen Unternehmervereins in der Europäischen Metropolregion Nürnberg e. V. (rechts) mit Gastgeber Bülent Akgerman, dem Vorsitzenden des Industrie- und Unternehmerverbandes ESIAD (links). Foto: Stadt Nürnberg

Auf Initiative des Deutsch-Türkischen Unternehmervereins in der Metropolregi-on Nürnberg e. V. (TIAD) begab sich eine Delegation aus der Metropolregion Nürnberg vom 12. bis 14. Mai 2014 auf eine Fact-Finding-Reise in die türkische Region Izmir, um gemeinsam interessierende Sachverhalte zu definieren und Projektideen auszuloten.

Unter anderem wurden Gespräche mit dem Deutschen Generalkonsul, Reprä-sentanten der Dokuz Eylül-Universität und Spitzenvertretern des Ägäischen Industriellen- und Unternehmerverbandes ESIAD (Ege Sanayicileri ve Isadamlari Dernegi), den Investitionsförderern IZKA (Izmir Kalkinma Ajansi), der Handelskammer Izmir (IZTO - Izmir Ticaret Odasi) und der Ägäischen Industriekammer (EBSO - Ege Bölgesi Sanayi Odasi) sowie mit der Außenhandelskammer Izmir geführt.

Kompetenzfelder überschneiden sich in wichtigen Bereichen
Einheitliches Ergebnis der Fact-Finding-Reise: Die Kompetenzfelder der Metro-polregion Nürnberg und der Stadt und Region Izmir überschneiden sich in wichtigen Bereichen, damit sind beste Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit in Wirtschaftsfragen gegeben. TIAD hat bereits hervorragende Beziehungen zu den Wirtschaftsförderern der Region Izmir hergestellt.

Der Delegation gehörten neben dem TIAD-Vorsitzenden Emre Hizli u. a. Vertre-ter aus der Fachebene sowohl des Forums Wirtschaft und Infrastruktur als auch des Forums Wissenschaft der Metropolregion Nürnberg sowie der IHK Nürnberg für Mittelfranken an.

Das Forum Wirtschaft und Infrastruktur, das die Fact-Finding-Reise mitorganisiert hat, wird den Gremien der Metropolregion über die Ergebnisse der Reise berichten. Auf Grundlage dieses Berichts sollen die Kontakte ausgebaut werden.


Ansprechpartner:
Europäische Metropolregion Nürnberg
Geschäftsstelle des Forums Wirtschaft und Infrastruktur
Axel Eisele
c/o Wirtschaftsförderung Nürnberg
Theresienstr. 9
90403 Nürnberg
Tel.: +49 (0) 911/ 23 1 – 68 47
Fax.: +49 (0) 911/ 23 1 – 27 62
E-Mail: wirtschaft@metropolregion.de


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International