German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
10.03.2009

Europäische Metropolregion Nürnberg: Dr. Roland Fleck begrüßt neues ESF-Projekt zur Frauenförderung


Das Projekt „individu:elle“ hat sich zum Ziel gesetzt, weibliche Fach- und Führungskräfte in der Region Nürnberg zu fördern. Petra Semmert, Geschäftsführerin der PS:Akademie Nürnberg, stellte das Projekt jetzt dem Forum Wirtschaft und Infrastruktur vor, das in Kulmbach zu seiner achten Sitzung zusammengekommen war.

Berufsmäßiger Stadtrat Dr. Roland Fleck, Nürnberger Wirtschaftsreferent und zugleich Geschäftsführer des Forums Wirtschaft und Infrastruktur der Europäischen Metropolregion Nürnberg: „Arbeitslosigkeit auf der einen Seite darf nicht davon ablenken, dass auf der anderen Seite in vielen Wirtschaftszweigen Fach- und Führungskräfte fehlen. Gleichzeitig fehlt es an geeigneten Angeboten, um insbesondere das Potential der weiblichen Fach- und Führungskräfte stärker zu entwickeln.“ Ziel ist es deshalb die berufliche Beratungsstelle „individu:elle“, gemeinsam mit der beruflichen Beratungsstelle in Bamberg, in die Metropolregion zu tragen und Frauen aus der gesamten Metropolregion Nürnberg zu beraten.

Petra Semmert: "Wir nehmen diese Herausforderung an. Mit unserer „individu:ellen“ beruflichen Beratung, einem gemeinsamen Projekt des Freistaates Bayern und des Europäischen Sozialfonds, unterstützt von den Städten und Landkreisen unserer Region und in enger Kooperation mit der Agentur für Arbeit Nürnberg, wollen wir gezielt Frauen am Arbeitsmarkt fördern. Denn in den meisten Führungsetagen sind Frauen noch zu selten anzutreffen und gerade die erfolgversprechenden technischen und naturwissenschaftlichen Berufe sind eher männlich geprägt."

Bayernweit gibt es derzeit 9 Beratungsstellen für Frauen, die für eine Dauer von 2 Jahren angetreten sind. Durch eine gezielte Förderung von Frauen sollen im Erwerbsleben deren Chancen verbessert und ihnen der Weg zu erfolgversprechenden Berufslaufbahnen geebnet werden.

Insbesondere werden Frauen in folgenden Situationen angesprochen:
- Frauen, die sich beruflich neu orientieren wollen oder einen Karrieresprung  anstreben,
- Frauen, die eine Arbeitsstelle suchen und/oder Weiterbildung wünschen
- Wiedereinsteigerinnen nach der Erziehungszeit
- Frauen, die sich mit dem Gedanken an eine Existenzgründung tragen
- Frauen und Mädchen bei der Wahl nach dem richtigen Beruf oder Studienzweig
- Studentinnen vor dem beruflichen Einstieg

Die Beratung gliedert sich dabei in folgende Bereiche:
1. Information, Orientierung, Beratung
2. Vermittlung von Weiterbildung, Qualifizierung und Training
3. Coaching, Mentoring und Praxistransfer
4. Brücken bauen, Verbindungen schaffen, Arbeitsplatz erhalten

Das Wirtschaftsreferat der Stadt Nürnberg unterstützt dieses Projekt der PS:Akademie und sieht hier einen weiteren Weg zur Erhöhung der beruflichen Qualifizierung der Arbeitskräfte in der Region.

Dr. Roland Fleck betont: „Ich freue mich, dass es damit ein weiteres vom Europäischen Sozialfonds gefördertes Projekt in der Metropolregion gibt. Gerade vor dem Hintergrund der derzeitigen schwierigen wirtschaftlichen Situation kommt es darauf an, fähige und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Bord zu haben, die das Unternehmen auch bei schwerer See erfolgreich auf Kurs halten.“

In Nürnberg ist die Beratungsstelle bei der PS:Akademie in der Gerling-Bildungsvilla am Spittlertorgraben 23-25 angesiedelt (www.ps-akademie.de). Dort erhalten Sie auch weitergehende Informationen!

Forum Wirtschaft und Infrastruktur


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International