German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
26.11.2013

Erfolgreiche Bilanz des Symposiums Kultur- und Kreativwirtschaft der Metropolregion zum Thema „Markt der darstellenden Künste"


Das 3. Symposium zur Kultur- und Kreativwirtschaft in der Metropolregion Nürnberg mit dem "Fokus Markt der darstellenden Künste, Freie Theater und Freie Szene" am 20. 11. 2013 war ein voller Erfolg. Mehr als 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten der Einladung des Forums Wirtschaft & Infrastruktur und des Forums Kultur der Metropolregion im Nürnberger Rathaus.

Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg und Geschäftsführer des Forums Wirtschaft und Infrastruktur, sowie Dr. Dieter Rossmeissl, Kulturreferent der Stadt Erlangen und Geschäftsführer des Forums Kultur, sind sich einig: „Das Symposium begreift die Akteurinnen und Akteure der Kultur- und Kreativszene als Unternehmerinnen und Unternehmer. Wir haben das Ziel erreicht - mit dem Symposium wollen wir die Sichtbarkeit der Szene in der Metropolregion verbessern, die Szene vernetzen und gleichzeitig das ,Handwerkszeug' für die unternehmerische Tätigkeit ,schärfen'. Zudem hat die Kultur- und Kreativwirtschaft in der Metropolregion wieder einmal unter Beweis gestellt, dass sie trotz unterschiedlicher Ansätze an einem Strang zieht und mit wachsendem Selbstbewusstsein den anderen großen Branchen auf Augenhöhe begegnen kann."

Bereits in der Auftaktdiskussion wurden die Probleme und Herausforderungen des unternehmerischen Wirkens im Markt der darstellenden Künste konkret herausgearbeitet. In den sich anschließenden vier Workshops zu den Themen "Basiswissen", "Produktentwicklung und Knowhow", "Marketing und Kundenbindung" und "Kommunikation" ging es um das Handwerkszeug. Hier wurde nicht nur aufmerksam zugehört, sondern auch interagiert. Das ist den engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern wie den nicht minder engagierten Workshop-Leitern zu verdanken.

Jürgen Enninger, Ansprechpartner Bayern im Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes und einer der Mitorganisatoren des Symposiums, betont: „Die herausragende Anzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus der ganzen Metropolregion führte die Nachfrage nach brancheninterner und übergreifender Vernetzung vor Augen. Nächste Schritte müssen folgen."

Dies ist auch das Ergebnis des abschließenden Plenums, aus dem zwei Folgeveranstaltungen generiert wurden: Eine eigene Netzwerkveranstaltung soll dazu dienen, den Markt der darstellenden Künste mit Unternehmen anderer Branchen zu vernetzen. Ferner soll auf Wunsch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein weiterer Workshop zu „Produktentwicklung und Know How" stattfinden und zwar ganztägig.



Ansprechpartner:
Geschäftsstelle des Forums Kultur der
Europäischen Metropolregion Nürnberg
Georg Graf von Matuschka
Stadt Erlangen/Kulturreferat
Gebbertstr. 1
91052 Erlangen
Tel.: +49 (0) 9131/ 86 10 -26
Fax: +49 (0) 9131/ 86 10 -22
E-Mail: kultur@metropolregion.nuernberg.de

Geschäftsstelle des Forums Wirtschaft und Infrastruktur der
Europäischen Metropolregion Nürnberg
Dr. Silvia Kuttruff
Wirtschaftsförderung Nürnberg
Theresienstr. 9
90403 Nürnberg
Tel.: +49 (0) 911/ 23 1 – 29 98
Fax.: +49 (0) 911/ 23 1 – 27 62
E-Mail: wirtschaft@metropolregion.nuernberg.de


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International