German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
27.10.2006

Die Metropolregion wirbt bundesweit mit Imageanzeigen


Die erste bundesweite Anzeigenaktion der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN) ist am Freitag, 27. Oktober 2006, gestartet worden.

In der heutigen Ausgabe einer großen überregionalen Zeitung ist mit dem ironischen Titel „Zauber der Jugend“ eine viertelseitige Anzeige mit einem Foto des erfolgreichen Clubtrainers Hans Meyer (63) erschienen. Mit dem Sympathieträger will die Metropolregion Nürnberg auf ihre besonderen Stärken aufmerksam machen. Bei einem Fototermin am Nachmittag auf dem Gelände des 1. FC Nürnberg freuten sich Meyer, Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly (Vorsitzender des Rats der Europäischen Metropolregion Nürnberg) und Dirk von Vopelius, Initiator der Kampagne, über den gelungenen Auftakt.

Künftig wird im Monatsrhythmus jeweils eine neue Anzeige geschaltet, die mit
möglichst überraschenden Motiven und selbstbewusstem Understatement auf die Stärken der Region aufmerksam macht. Angelegt ist die Aktion auf nachhaltige Wirkung über einen längeren Zeitraum. Es liegen zum Start bereits Zusagen von zwölf Sponsoren vor, das Ziel der Marketingakteure liegt bei über 20 Anzeigen, was einer bundesweiten Medienpräsenz von mindestens zwei Jahren entspräche.

„Dank einer pfiffigen Konzeption und eines gemeinsamen Kraftakts unserer regionalen Wirtschaft begeben wir uns in den nächsten Jahren erstmals auf werbliche Augenhöhe mit den ganz Großen in Deutschland“, so der Ratsvorsitzende der Metropolregion Nürnberg, Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly.

Grundidee der Kampagne ist die Verbindung eines auffälligen Motivs der Region mit einem Sponsor, oder umgekehrt die Verbindung eines auffälligen Motivs des Sponsors mit der Region. Den Auftakt bildet Traineridol Hans Meyer, mit dessen Konterfei der „Zauber der Jugend“ in einer traditionsreichen Region betont wird - Augenzwinkern inklusive: „Wo sonst gibt es unbefristete Arbeitsverträge für Menschen jenseits der 60, die unkonventionelle Konzepte verfolgen…“ heißt es beispielsweise in dem launigen Text. Dirk von Vopelius, Sprecher des Marketingforums der EMN und Initiator der Aktion, legt großen Wert auf die Verbindung ernsthafter Inhalte mit einem Schuss Selbstironie: „Wir wollen nicht
angeben, sondern auf sympathische Weise neugierig machen – ganz im
Sinne unseres Slogans: Kommen. Staunen. Bleiben.“

Finanziert wird die Auftaktanzeige vom Stadionsponsor easyCredit, die weiteren Sponsoren der ersten Stunde sind GfK, DATEV, Spielwarenmesse, Sparkasse Nürnberg, Hofmann Personalservices, Hypovereinsbank, NürnbergMesse, Airport Nürnberg, N-ERGIE, Müller Verlag und der Landkreis Forchheim. Möglich wurde die Aktion durch eine breite Allianz aus Wirtschaft (IHK), Politik und den Gremien der EMN, hier insbesondere Marketingforum und Marketingverein der
Metropolregion. Die kreative Umsetzung sowie das komplette Handling werden zu Selbstkosten von der Nürnberger Agentur mochitos creation & design übernommen.

Anstoß zu der Idee lieferte die im Sommer überregional geschaltete Anzeige, die ausgerechnet die umstrittene Metzel-Skulptur zum Motiv hatte. Das Motto „nur Mut“ und die damit erzielte Aufmerksamkeit mobilisierten gerade in Sponsorenkreisen ungeahnte Energien. „Wir surfen auf einer Welle, die sich jetzt erst so richtig aufbaut“, so von Vopelius, denn: „Jeder Sponsor verstärkt die Kraft der Serie und die Kraft der Serie erhöht die Wirkung jeder einzelnen Anzeige.“


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International