German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
26.02.2010

Den Einzelhandel fit machen für den Wettbewerb


Landkreise und Städte aus der Metropolregion starten gemeinsames Qualifizierungsprojekt

Es ist soweit: Das Projekt zur „Qualifizierung der Fach- und Führungskräfte von Einzelhandels- und Dienstleistungsunternehmen im ländlichen Raum der Metro-polregion Nürnberg“ konnte gemeinsam mit den örtlichen Partnern erfolgreich beim Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Frauen eingeworben werden. Die Qualifizierungsmaßnahmen beginnen ab dem 1. April 2010, die Projektlaufzeit beträgt zwei Jahre.

„Ich kann nur begrüßen, dass das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen das Projekt mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds fördert. Gerade in Zeiten der Finanzkrise ist es notwendig mit unterstützenden Angeboten den Handel in der Region zu stärken“ so berufsmäßiger Stadtrat Dr. Roland Fleck, Geschäftsführer des Forums “Wirtschaft und Infrastruktur“ der Europäischen Metropolregion Nürnberg.

Ziel dieses Projektes, das vom ESF (Europäischer Sozialfonds) und dem Freistaat Bayern gefördert wird, ist es, den Einzelhändlern vor Ort einzelhandelsspezifische Qualifizierungen und Beratungen anzubieten. Die Hälfte der Kosten wird durch das ESF-Projekt finanziert, die andere Hälfte ergibt sich aus den Teilnehmerstunden der Einzelhändler. Daher ist von Seiten des Einzelhandels "lediglich" die Arbeitszeit in das Projekt einzubringen.

Insgesamt beteiligen sich 14 kreisfreie Städte und Landkreise in der Metropolre-gion an diesem Projekt. Dieser umfangreiche Projektzuschnitt erfordert eine zeitliche Staffelung der jeweiligen Angebote. Weitere Details werden in den kommenden Wochen geklärt, um interessierten Einzelhändlern und Mitarbeitern zielgerichtete Angebote machen zu können. Im Rahmen von Auftaktveranstaltungen in den jeweiligen Orten werden die Einzelhändler für weitere Informationen eingeladen.

Organisiert und durchgeführt wird die Maßnahme von der Projektagentur IMPULSE GmbH. Unterstützt und begleitet wird das Projekt vom Forum “Wirtschaft und Infrastruktur“ der Europäischen Metropolregion Nürnberg sowie den für den ESF zuständigen Vertreter/innen der beteiligten ebietskörperschaften.

 

 

Ansprechpartner:
Dr. Harald J. Bolsinger
Stadt Nürnberg
Amt für Wirtschaft
Theresienstr. 9
90403 Nürnberg

Telefon (09 11) 2 31 – 57 86
Telefax (09 11) 2 31 - 27 62
harald.bolsinger@stadt.nuernberg.de


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International