German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
06.02.2015

"Aktion Seepferdchen" - Metropolregion Nürnberg zeichnet die Siegerschulen aus


Dr. German Hacker (r.), Politischer Sprecher des Forums Sport und 1. Bürgermeister von Herzogenaurach, zeichnete die Siegerschulen aus.

Die Sieger der vierten Staffel der „Aktion Seepferdchen“, einem Schwimmlern-Wettbewerb für Grundschulen der Metropolregion Nürnberg, stehen nun fest. Dr. German Hacker, Politischer Sprecher des Forums Sport der Metropolregion Nürnberg und 1. Bürgermeister von Herzogenaurach, zeichnete gemeinsam mit Olympia-Schwimmerin Theresa Bloch im Freizeitbad Atlantis in Herzogenaurach folgende Grundschulen aus:

1. Kategorie: teilnehmende Schulen bis 150 Schülern
1. Preis: Dr. Karlheinz-Spielmann-Grundschule, Iphofen (UFR)
2. Preis: Grundschule Eslarn (OPF)
3. Preis: Clausnitzer-Grundschule, Weiden (OPF)

2. Kategorie: teilnehmende Schulen von 151 bis 300 Schülern
1. Preis: Grundschule Bayreuth-Lerchenbühl (OFR)
2. Preis: Gustav-Weißkopf-Grundschule, Leutershausen (MFR)
3. Preis: Grundschule Volkach (UFR)

3. Kategorie: teilnehmende Schulen mit mehr als 300 Schülern
1. Preis: Balthasar-Neumann-Grundschule, Werneck (UFR)
2. Preis: Grundschule Altdorf (MFR)
3. Preis: Grundschule Kümmersbruck (OPF)

Dabei wurden an die Siegerschulen einer jeden Kategorie 500 Euro vergeben. Der 2. Preis ist mit  250 Euro dotiert. Die drittplazierten Grundschulen erhielten je 100 Euro. Alle anwesenden Schulvertreter bekamen zudem eine Urkunde, Taschen des Freizeitbades „Atlantis“ und einen Gutschein für einen Besuch des Bades.

Die Siegerpreise wurden von der Sparkasse Erlangen und dem Herzogenauracher Freitzeitbad gestiftet.

13.556 Schüler legten das Seepferdchen ab
Im Schuljahr 2013/2014 haben sich 136 Schulen aus allen Bezirken der Metropolregion Nürnberg am Projekt Seepferdchen beteiligt. 13.556 Schüler legten dabei das Seepferdchen ab – eine Steigerung von zehn Prozent gegenüber dem Schuljahr 2012/2013! Dr. German Hacker: „Ich freue mich über die zahlreiche Teilnahme und über die Steigerung im Vergleich zum Vorjahr.“

Ziel der Aktion war und ist es, möglichst viele Grundschulkinder zum Erlernen des Schwimmens zu motivieren. Denn mehr als ein Drittel aller Schüler in Bayern kann nach dem Verlassen der Grundschule nicht schwimmen. In den Ballungszentren oder an Schulen mit einem hohen Migrantenanteil liegt die Zahl noch weitaus höher. Die Folge: Zweithäufigste Todesursache bei Kindern bis acht Jahren ist das Ertrinken. „Deshalb hat das Schwimmen lernen für uns eine sehr große Bedeutung“, so Sonya Pönitsch, Schulsportreferentin der Regierung von Mittelfranken.

Aktion geht im neuen Schuljahr weiter
Darum geht die „Aktion Seepferdchen“ auch im neuen Schuljahr weiter: Bis zum 1. August 2015 können die Kinder an den Grundschulen der Metropolregion wieder das Seepferdchen-Abzeichen erwerben. Am Ende wird prozentual zur Schülerzahl jeder Schule der Anteil der Seepferdchen-Besitzer errechnet. Die drei Schulen mit den höchsten Werten in den jeweiligen Kategorien dürfen sich dann erneut auf eine Belohnung freuen!


Ansprechpartner:
Sonya Pönitsch
Regierung von Mittelfranken
Promenade 27
91511 Ansbach
Telefon (09 81) 53-12 39
Telefax (09 81) 53-52 39
E-Mail: sonya.poenitsch@reg-mfr.bayern.de

 

 


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen