German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
24.03.2011

10 Jahre ENERGIEregion Nürnberg: Erfolgreich Netzwerken für die Energiewirtschaft


Die Kompetenzinitiative ENERGIEregion Nürnberg e.V. feiert am 25.03.2011 mit einem Festakt mit hochkarätigen Referenten ihr 10-jähriges Bestehen im Historischen Rathaussaal in Nürnberg.

"Wir können mit Stolz auf das blicken, was wir im Energiebereich in den letzten zehn Jahren erreicht haben. Zahlreiche Forschungsprojekte, ein Gründerzentrum, die Erweiterung der Forschungsinfrastruktur und viele neue Veranstaltungen prägen die erste Dekade Netzwerkarbeit für die Energiewirtschaft. Die Leistungsbilanz unseres Energieclusters kann sich sehen lassen", zieht berufsmäßiger Stadtrat und Wirtschaftsreferent Dr. Roland Fleck in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender des Vereins ENERGIEregion Nürnberg Bilanz.

"Und wir haben noch viel vor, denn der Klimawandel stellt die Wirtschaft vor große Herausforderungen, auf die wir als Netzwerk der Energiewirtschaft unterstützend reagieren müssen", ergänzt Peter H. Richter, Geschäftsführer des Vereins, mit Blick in die Zukunft.

Wichtige Meilensteine markieren die Netzwerkaktivitäten wie beispielsweise der Aufbau des Energie-Technologischen Gründer- und Dienstleistungszentrums etz seit dem Jahr 2001, in dem inzwischen auf 5.000 m² Fläche 23 Unternehmen der Energiebranche eingemietet sind und bereits 30 Technologieprojekte mit einer Fördersumme von 6 Mio. € abgewickelt werden konnten. Der Ausbau der Forschungs- und Entwicklungslandschaft in der Region ist ebenfalls ein wichtiger Schwerpunkt der Kompetenzinitiative. Mit dem Aufbau des "European Center for Power Electronics", einem europaweitem Forschungsnetzwerk für die Leistungselektronikbranche (2003), der Ansiedlung des "Fraunhofer Zentrums für Kfz-Leistungselektronik und Mechatronik" als Forschungszentrum mit einem Schwerpunkt auf Elektromobilität (2005) und der Errichtung eines Prüfzentrums für "Kraftstoffe der Zukunft" der Universität Erlangen-Nürnberg im Jahr 2008, in dem Verbrennungsprozesse und zukunftsweisende Kraftstoffe unter die Lupe genommen werden, konnten kontinuierlich zukunftsweisende energiewirtschaftliche Themen in Nürnberg platziert werden. Die Durchführung großer Fachveranstaltungen wie die 12. Internationale Passivhaustagung mit rd. 2.500 Besuchern aus aller Welt in Nürnberg (2008) zählt ebenfalls zu den Highlights.

Die ENERGIEregion setzte sich in den letzten Jahren auch verstärkt für die intensive Zusammenarbeit in Energiefragen in der Metropolregion Nürnberg ein. Nach dem Vorbild des etz in Nürnberg entstand 2007 ein weiteres Energie-Technologisches Zentrum in Westmittelfranken (Treuchtlingen). Weitere Zentren sind in Planung. Am 01.01.2011 nahm die ENERGIEAGENTUR nordbayern - eine gemeinsame Einrichtung der ENERGIEregion GmbH und der Energieagentur Oberfranken GmbH - ihre Tätigkeit in der Metropolregion Nürnberg auf.

"Wir wollen mit attraktiver Netzwerkarbeit auch einen Beitrag dazu leisten, Stadt und Metropolregion Nürnberg in die internationale Spitze in Sachen Energieeffizienz, Klimaschutz und Einsatz dezentraler Energietechnologien zu führen", erläutert Geschäftsführer Peter H. Richter. "Dazu haben wir zusammen mit der Energieagentur Oberfranken im Jubiläumsjahr die ENERGIEAGENTUR nordbayern gegründet. Diese wird in den kommenden Jahren als neutrale Beratungsagentur für energiebezogene Fragestellungen in der Metropolregion Nürnberg etabliert werden", so Richter weiter.

Genau dort sieht Wirtschaftsreferent Dr. Roland Fleck zukünftige Aufgaben des ENERGIEregion Nürnberg e.V. "Die Themen Energieeffizienz und klimaneutrale Technologien betreffen alle Menschen in städtischen wie in ländlichen Räumen. Da müssen wir zukünftig noch stärker zusammenarbeiten", fasst Dr. Fleck zusammen und verweist auf den im letzten Jahr ins Leben gerufenen Lenkungskreis "Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung in der Metropolregion Nürnberg", der von der ENERGIEregion inhaltlich und organisatorisch betreut wird.

Neue Chancen für ein noch intensiveres Zusammenspiel von Unternehmen und Forschung erhofft sich Dr. Fleck im Laufe des Jahres 2011 durch den Aufbau einer interdisziplinären Forschungseinrichtung für Energietechnologien der Zukunft, den "Energie Campus Nürnberg". Hier könnte der Verein ENERGIEregion Nürnberg auch eine wichtige Rolle als Scharnier zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik einnehmen.

Angesichts der nuklearen Katastrophe in Fukushima muss der Umstieg auf neue, nachhaltige Energieversorgungstechnologien beschleunigt werden. "Zur Gestaltung einer nachhaltigen Energieversorgung kann der Wirtschaftsstandort Nürnberg mit seiner hohen Kompetenz in Energietechnik und Energiewirtschaft einen wichtigen Beitrag leisten", erläutert Dr. Fleck weiter. Hierbei würden die Aufgaben der ENERGIEregion Nürnberg e.V. zukünftig noch stärker in den Vordergrund rücken.

Ansprechpartner
Peter H. Richter
Geschäftsführer des
ENERGIEregion Nürnberg e.V.
Landgrabenstraße 94
90443 Nürnberg
Tel.:  0911/25 29-624
Fax.: 0911/25 29-635
E-Mail: peter.richter@energieregion.de
Web: www.energieregion.de

 

ENERGIEregion Nürnberg e.V.

Die Kompetenzinitiative ENERGIEregion wurde 2001 gegründet. Gründungsvorsitzender war berufsm. Stadtrat und Wirtschaftsreferent Dr. Roland Fleck, der bis heute amtiert. Gründungsgeschäftsführer war Herr Peter Bung. Sie ist die zentrale Clusterplattform für die Energiewirtschaft in der Metropolregion Nürnberg mit rd. 70 Mitgliedern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung, Politik, Kammern und Verbänden. In der Metropolregion sind ca. 70.000 Personen in 2.000 Unternehmen der Energie- und Umweltwirtschaft beschäftigt.

Ziele der Netzwerkplattform sind die nachhaltige Förderung der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen im Energiesektor, die Initiierung und Förderung der Kooperationen zwischen Unternehmen in diesem Bereich, der Auf- und Ausbau der Region zu einem international anerkannten Standort für Energietechnik und Energiewirtschaft, Sicherung und Ausbau von Arbeitsplätzen im Segment Energie und die Unterstützung und Beratung bei Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Geschäftsfelder des ENERGIEregion Nürnberg e.V. sind Energietechnik, Leistungselektronik, Automation sowie Bau und Energie.

Die Kompetenzinitiative ENERGIEregion betreibt über die Projektträger- und Dienstleistungsgesellschaft ENERGIEregion GmbH das Energie-Technologische Gründer- und Dienstleistungszentrum (etz) in der Nürnberger Südstadt. Im etz sind auf 5.000 m² Fläche 23 Unternehmen der Energiebranche eingemietet.

Die Kompetenzinitiative ENERGIEregion Nürnberg e.V. betreibt seit dem 01.01.2011 gemeinsam mit der "ENERGIEregion GmbH" sowie der "Energieagentur Oberfranken GmbH" die "ENERGIEAGENTUR nordbayern GmbH", die als neutraler Anbieter für energiebezogene Dienstleistungen in ganz Nordbayern agiert.


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie