German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Presse > Pressemitteilungen >
20.04.2012

1. Klimaschutzkonferenz der Metropolregion Nürnberg vom 19.-21.04.2012 in Nürnberg - „EnergieZukunft heute: Städte und Landkreise als Akteure im Klimaschutz“


Die Metropolregion Nürnberg hat im Januar 2012 einen Klimapakt verabschiedet mit der Zielsetzung, die CO2-Emissionen in ihrem Gesamtgebiet bis zum Jahr 2050 um 80% zu reduzieren. Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, müssen die Städte und Landkreise gezielt Strategien und Projekte zur Energieeffizienz und für mehr erneuerbare Energien umsetzen – die bewährte Stadt-Land-Partnerschaft in der Metropolregion setzt sich auf dem Feld des Klimaschutzes fort und ist beispielgebend in Deutschland. Um den Klimapakt mit Leben zu erfüllen, veranstalten das Umweltreferat und das Amt für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg zusammen mit der Metropolregion Nürnberg vom 19.-21. April 2012 die erste Klimaschutzkonferenz, zu der sich bereits über 150 Teilnehmer aus der gesamten Region angemeldet haben.

Der erste Konferenztag ist den Teilnehmern aus der Metropolregion gewidmet. Den Konferenzauftakt macht Prof. Dr. Axel Priebs, der die Klimaschutzstrategien der Stadt-Umland-Region Hannover darstellt. Es folgt eine Podiumsdiskussion, auf der Pilotprojekte von Landrat Dr. Günter Denzler – Landkreis Bamberg, Oberbürgermeister Thomas Thumann – Stadt Neumarkt, Bürgermeister Hans Popp – Stadt Merkendorf und Regionalmanager Bernd Rothammel aus der Bioenergieregion Bayreuth vorgestellt werden. Nachmittags folgen Workshops zu den Themen Fernwärme, Biomassenutzung vor Ort sowie Bürgerbeteiligung an Erneuerbaren Energien-Anlagen. Den Schlussvortrag hält Dr. Rainer Grießhammer vom Ökoinstitut Freiburg über energieeffiziente Produkte mit niedrigen Kosten. Der zweite Konferenztag ist den internationalen Partnerstädten und allen Interessierten ge-widmet, die Konferenzsprache ist Englisch. Hier werden die aktuellen Klima-schutzstrategien aus Atlanta, Glasgow, Bologna, Helsinki sowie der Provinz Siena vorgestellt. Am dritten Tag steht eine interessante Exkursion zum Energietechnologischen Zentrum Nürnberg, zum Südpunkt und zur Hochschule Triesdorf auf dem Programm, wo eine begehbare Biogasanlage und der „Energiewald“ vorgestellt werden.

Die Klimaschutzkonferenz findet statt vom

19. – 21. April 2012
im Internationalen Haus Nürnberg
Hans-Sachs-Platz 2
90403 Nürnberg.

Programm und Anmeldung zu der kostenfreien Veranstaltung unter
www.klimaschutzkonferenz.nuernberg.de.

 

 

Ansprechpartnerin
Lenkungskreis Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung
Europäische Metropolregion Nürnberg
Dr. Susanne Sprößer
Umweltreferat der Stadt Nürnberg
Hauptmarkt 18
90403 Nürnberg

Telefon (09 11) 2 31 – 5942
Telefax (09 11) 2 31 – 3391
susanne.sproesser@stadt.nuernberg.de
www.metropolregion-nuernberg.de


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International