German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News >

Mainfranken entdecken

24.03.2014

Wo Wein und Wasser fließen

Wir sind Mitte: Das können die Unterfranken durchaus behaupten. Mitten in Europa gelegen. Mainfranken nennen viele das Gebiet. Damit wird der kulturelle Kontext beschrieben. Man versteht darunter die Region um Würzburg, Bamberg und Aschaffenburg. Und dann hört man noch den Begriff „Weinfranken“, der allerdings nicht ganz deckungsgleich ist. Das Weinbaugebiet Franken liegt im Nordwesten der Region, hat etwa 6000 Hektar Anbaufläche und ist damit einer der eher mittelgroßen Anbaugebiete Deutschlands. Der weitaus größte Teil der Rebflächen befindet sich in Unterfranken.

Aus dieser Region hat der Autor Werner Schwanfelder 66 Lieblingsplätze und 11 Winzer ausgesucht und sie in seinem Buch „Mainfranken entdecken“ (Untertitel: Wo Wein und Wasser fließen) im Gmeiner Verlag beschrieben.

Alles im Fluss. Der Main prägt die Region landschaftlich, kulturell und wirtschaftlich. Die Region verwöhnt mit angenehmem Klima nicht nur die Spitzenweine, sondern lässt die Menschen, Einheimische und Besucher gleichermaßen entspannen.

Mainfranken hat wirtschaftliche Potenz. Natürlich ist der Weinbau dominierend. Aber nicht nur. Über 70000 Unternehmen haben ihren Sitz in dieser Region. Mainfranken ist eine der zehn führenden High-Tech Standorte in Europa.

Und schließlich Kultur und Kunst. Mainfranken ist historischer Boden. Schon 1000 vor Christus kamen die Kelten hierher, später die Römer, noch später im 30-jährigen Krieg die Schweden. Die Region war und ist Schnittpunkt von Handelsrouten und Pilgerwegen. Davon zeugen heute noch historische Altstädte mit zünftigen Maueranlagen und schnuckeligen Fachwerkhäusern, mit lebendigen Marktplätzen. Berühmte Architekten und Künstler haben Schlösser und Kirchen erbaut. Die Spuren von Tilman Riemenschneider und Balthasar Neumann sind unübersehbar. Unbekannter sind häufig die Schöpfer der Bildstöcke, die am Wegesrand stehen.

Viele Prominente sind in der Region geboren worden oder haben dort gelebt und gewirkt. Allein zu den berühmtesten Würzburgern zählen Walter von der Vogelweide, Wilhelm Conrad Röntgen und Dirk Nowitzki.

Es gibt „große“ Sehenswürdigkeit und eher unbekannte, die beim Vorbeifahren nicht auffallen. Denen ist dieses Buch auf der Spur. Bei näherer Betrachtung überraschen sie. Weil sie mehr sind als sie scheinen. Weil sie den Besucher erfreuen, wenn er sie gefunden und entdeckt hat.

Werner Schwanfelder hat sich auf den Weg gemacht, die Schönheiten von Unterfranken, von Mainfranken zu entdecken. Es war für ihn auch ein Weg in die eigene Vergangenheit, denn seine Großmutter stammt aus Obernbreit.

Das Buch und der Autor laden Sie ein zu einem Streifzug durch Unterfranken. Der Autor bedauert, dass er nicht alle seine Lieblingsorte in dieses Buch „quetschen“ konnte. So werden auch Sie mit Sicherheit noch viel mehr „Lieblingsorte“ selbst entdecken. Eine gute Reise.

 


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International