German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News >

Gründerzentrum etz 2.0 erfolgreich gestartet!

12.01.2015

Das neue Energie-Technologische Zentrum in Nürnberg (etz 2.0) ist ab sofort erste Anlaufstelle für Gründer in der Energiebranche.

Foto: Kurt Fuchs / etz 2.0

Mit dem am 6. November 2014 von Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas eingeweihten etz 2.0, wurde auf dem Energiewirtschaftsstandort "Auf AEG" ein neuartiges Gründer- und Dienstleistungszentrum für die Energiebranche geschaffen. Die von der Stadt Nürnberg mit 400.000 € geförderte Einrichtung wird getragen von der ENERGIEregion GmbH, der Tochtergesellschaft der Netzwerkorganisation ENERGIEregion Nürnberg e.V..

Das innovative Konzept des etz 2.0 baut auf drei Komponenten auf, die speziell auf die Bedürfnisse von Gründern im Energiebereich ausgerichtet sind:

Standortgemeinschaft

Auf insgesamt 2.000 Quadratmetern modernster Bürofläche bietet das etz 2.0 insbesondere für Existenzgründer und junge Unternehmen beste Möglichkeiten für einen intensiven Ideenaustausch und direkte Kooperationsmöglichkeiten. Weiterhin eröffnen die umliegenden Forschungsinstitutionen und Hochschulen vielfältige Chancen für Forschungskooperationen. Ideale Voraussetzungen also, um sich ein breites Netzwerk aufzubauen!


Anwenderzentrum

Mit dem Anwenderzentrum für Energieforschung schafft das etz 2.0 eine Plattform für die Bündelung und Vermarktung forschungsnaher Dienstleistungen und hoch technisierter Infrastruktur. Gründer und junge Unternehmen erhalten dadurch die einzigartige Möglichkeit z.B. Forschungslabore, Prüfzentren und technische Geräte der ansässigen Forschungseinrichtungen und Hochschulen zu nutzen und somit investitionsintensive Anschaffungen in der Gründungsphase zu vermeiden.


Inkubator

In Zusammenarbeit mit externen Partnern, wie BayStartUP und scientrepreneur, bietet das etz 2.0 verschiedenste Beratungsangebote und Informationsveranstaltungen für Gründer im Energiebereich an. Außerdem stehen die Experten während des Inkubationsprozesses für Fragen zu Finanzierung, Förderung und der Suche nach Kooperationspartnern zur Verfügung.

Mit dem 'Gründercáfe: Gründen in der Energiewirtschaft' wurde am 4. Dezember 2014 bereits eine erste erfolgreiche Veranstaltung mit rund 20 Teilnehmern durchgeführt! Dabei informierte Herr Erich Maurer, Leiter des etz 2.0, zuerst über Rahmenbedingungen in der Energiewirtschaft und deren Auswirkungen auf eine Existenzgründung. Anschließend stellte Herr Daniel Teichmann, Gründer und Geschäftsführer der Hydrogenious Technologies GmbH, sein junges Unternehmen vor und gab einen spannenden Einblick in seine persönlichen Erfahrungen während der Gründungsphase.


Mehr Informationen zum etz 2.0


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International