German
EN
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > News >

Das Bayreuther Festspielhaus

29.07.2014

Einblicke in ein Phänomen

 

Neuveröffentlichung

Dass Bayreuth seit vielen Jahren weltweit als Kulturbegriff verehrt wird und als Stadt bekannt ist, ist vor allem dem Großkomponisten Richard Wagner zu verdanken. Hier fand er den Platz, um für seine genialen Werke die Bühnenfestspiele einzurichten, die er wohl seit Vollendung des „Ring des Nibelungen“ 1851 mit sich herumtrug.  Das Festspielhaus konnte schließlich am 13. August 1876 mit dem Rheingold eröffnet werden. Das Bayreuther Festspielhaus gilt heute als „Mutter aller Festspielhäuser“. Schon die Zeitgenossen haben das Haus aufgrund seiner Struktur, seiner Lage, seiner Exklusivität als etwas sehr Besonderes empfunden und es genießt noch immer großes Ansehen. Einzigartig in Architektur und Akustik zählt es heute zu den größten Opernbühnen der Welt und ist wahrnehmbar über den ganzen Globus landläufig als das „berühmteste Festspielhaus der Welt“ gekennzeichnet.

Um den besonderen Wert und den Facettenreichtum dieses außerordentlichen Kulturtempels zu würdigen, produzierte das Team des Bayreuther Labels audiotransit mit Unterstützung von Dr. Frank Piontek, Katrin Aebischer, Andreas Hutzel und vielen anderen, ein CD-Feature, das das Festspielhaus auf eine innovative und kreative Art und Weise unter die Lupe nimmt. Hierfür wird zunächst die Baugeschichte des Festspielhauses erläutert, anschließend  geben Sänger, wie zum Beispiel Michelle Breedt und Dirigenten wie Christian Thielemann, Auskunft über ihre Erfahrungen mit dem Haus. Richard und Cosima Wagner kommen ebenso zu Wort wie bekannte Zeitgenossen. Ebenso wird die berühmte Akustik genauer betrachtet. Zuschauer und Zuhörer sprechen über den Bayreuther Klang, aber auch über die Inszenierungen und das „große Ganze“: meist zustimmend, oft auch kritisch.

Alles in allem ist dieses Hörbuch ein gelungenes Projekt, in das viel Zeit, Mühe und Leidenschaft investiert wurde und das eine Bereicherung zu den bisherigen Werken über das Bayreuther Festspielhaus darstellt. Schon längst ist der beeindruckende Bau auf dem Grünen Hügel weit mehr als ein Provisorium, sondern vielmehr eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten Bayreuths, die bisher aus allen künstlerischen und historischen Krisen gestärkt hervorgehen konnte.

 

Richard Wagner  DAS BAYREUTHER FESTSPIELHAUS

Einblicke in ein Phänomen (Hörbuch)

Text: 
Dr. Frank Piontek 

Sprecher:
Katrin  Aebischer, Matthias Hermann, Andreas Hutzel, Sara Wortmann

Dramaturgie und Regie:
Sascha Mink

Musik:
Richard Wagner  Wotan! Gemahl! Erwache! und Erster Aufzug, Vorspiel 
(Ring des Nibelungen)
Vorspiel und „Zum Teufel mit Dir, verdammter Kerl“ (Meistersinger von Nürnberg)
Markgräfin Wilhelmine Arie der Palmide „Quell orror, quel fosco velo“ aus: Argenore

Aufnahme und Mischung: 
Volker Hahn 

Produktion:
audiotransit, Bayreuth. www.audiotransit.de

Erhältlich ab sofort bei www.audiotransit.de, im Buchfachhandel und Online-Buchhandel, u.a. bei www.amazon.de

 

 


 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International