German
English
   
Sie befinden sich hier: Startseite > Leben & Arbeiten > Karriere > Starke Branchen

Kompetenzfelder und -cluster der Metropolregion

In diesen Kompetenzfeldern ist die Metropolregion weltweit ganz vorne dabei. Hier liegen Ihre Chancen, kommen Sie und nutzen Sie sie!

Lesen Sie hierzu auch unser "Leitbild WaBe" - für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung.

../../fileadmin/metropolregion nuernberg 2011/99 header/02 kompetenzen/06 verkehr logistik/europaeische metropolregion nuernberg-verkehr 03

Verkehr und Logistik

Die weltweit erste fahrerlose U-Bahn gibt eine Idee von den spannenden Projekten, an denen die Branchen Verkehr und Logistik hier arbeiten. In den Branchen Verkehr und Logistik arbeiten über 140.000 Beschäftigte, davon allein in der Logistik über 100.000. Die Themenfelder in der Metropolregion Nürnberg erstrecken sich hierbei auf: Antriebstechnik, Individualmobilität, Logistik, Intelligente Verkehrssysteme, Bahntechnik. Die automatische U-Bahn fährt seit dem 14. Juni 2008 in Nürnberg und war die erste vollautomatische U-Bahn in Deutschland. Das Besondere daran ist, dass weltweit zum ersten Mal auf gemeinsam genutzten Strecken sowohl automatische als auch fahrergesteuerte Züge im Wechsel verkehrten.

Als Trägerplattform fungiert der CNA – Center for Transportation & Logistics Neuer Adler e.V.

../../fileadmin/metropolregion nuernberg 2011/99 header/02 kompetenzen/07 automotive/europaeische metropolregion nuernberg-automotive 02

Automotive

Wir könnten ein komplettes Auto herstellen, aber die deutsche Automobilindustrie könnte es kaum ohne uns. Die Automobilzulieferindustrie mit mehr als 500 Industrieunternehmen nimmt in der Europäischen Metropolregion Nürnberg eine herausragende Rolle ein. In der Region ist nahezu die gesamte Komponentenkompetenz, die für den Aufbau eines Gesamtfahrzeuges benötigt wird, beheimatet. Global aktive Leitunternehmen bilden zusammen mit einer Vielzahl hochinnovativer klein- und mittelständischer Betriebe eine wichtige Säule der deutschen Automobilindustrie. Produkte und Know-how aus der Metropolregion Nürnberg werden in nahezu allen europäischen Fahrzeugtypen und darüber hinaus verbaut. Insgesamt sind ca. 85.000 Beschäftigte mittelbar oder unmittelbar in der Wertschöpfungskette der Automobilindustrie tätig. Sie leisten Vorbildliches in Entwicklung und Produktion von Fahrzeugmodulen in den Bereichen: Mechanik, Elektronik, Mechatronik, Kunststoff und Technische Textilien. 

In der Region Nürnberg:

- Weltmarktführer in der Wälzlagertechnologie, bei modularen Türsystemen, Fahrzeugleitungen und Bordnetzsystemen
- Erste Serienproduktion von Hybridmodulen in der Antriebstechnik
- Zukunftspotenzial Elektromobilität mit den Kompetenzschwerpunkten elektrische Antriebstechnik und Leistungselektronik

Weitere Informationen finden Sie unter: ofraCar - Automobilnetzwerk e. V.  und CNA e.V.

../../fileadmin/metropolregion nuernberg 2011/99 header/02 kompetenzen/01 information kommunikation/europaeische metropolregion nuernberg-information kommunikation 03

Information und Kommunikation

Die Metropolregion ist einer der stärksten Marktforschungsstandorte der Welt. Was die Institute hier herausfinden, interessiert sowohl internationale Institutionen als auch regionale Dienstleister. Die arbeiten vor allem im Bereich der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung, aber auch in der Kommunikationsbranche, der Designwirtschaft oder im Messe- und Kongresswesen. Mit mehr als 100.000 Beschäftigten in 7.000 Firmen ist die Metropolregion Nürnberg einer der führenden IKT-Standorte Europas. Hier forschen und entwickeln, gemessen am Bevölkerungsanteil, die meisten Ingenieure in Deutschland. Bei den Patentanmeldungen liegt die Region auf Platz drei in Europa. Nicht nur das größte und dank des dort entwickelten MP3-Standards erfolgreichste Fraunhofer-Institut sitzt hier. Die Nürnberger Initiative für die Kommunikationswirtschaft (NIK e.V.) ist die Projektplattform der ITK-Branche. Sie berät sie bei der Standort- und Partnersuche, in der Öffentlichkeitsarbeit und richtet zahlreiche Informationsveranstaltungen aus. Durch ihre langjährige Erfahrung bei EU-, Bundes-und Landesprojekten verfügt sie über ein professionelles Projektmanagement für F&E-Vorhaben.

../../fileadmin/metropolregion nuernberg 2011/99 header/03 aktivitaeten/01 kreativitaet/04 medical valley/europaeische metropolregion nuernberg-medical valley 03

Medizin und Gesundheit

Die deutschlandweit einzigartige, gebündelte Vielfalt von Herstellern, Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Kliniken und Dienstleistern aus dem Bereich Medizintechnik macht die Metropolregion Nürnberg zum „Medical Valley”. Rund 45.000 Beschäftigte arbeiten hier in etwa 200 Firmen – Siemens Healthcare zum Beispiel. Wie herausragend die Strukturen in der Region sind, wurde im Januar 2010 durch die Ernennung zum nationalen Spitzencluster durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hervorgehoben. Im Zuge dieser Auszeichnung werden mehr als 80 Mio. € in innovative, strategische Projekte zur dauerhaften und nachweislichen Verbesserung der Gesundheitsversorgung investiert.

www.medical-valley-emn.de

../../fileadmin/metropolregion nuernberg 2011/99 header/02 kompetenzen/03 energie umwelt/europaeische metropolregion nuernberg-energie umwelt 04

Energie und Umwelt

Die Kompetenzinitiative ENERGIEregion Nürnberg e.V. ist die zentrale Netzwerkplattform für das Thema Energie & Umwelt in der Europäischen Metropolregion Nürnberg. Die Kompetenzen der Mitglieder aus den Bereichen Energiewirtschaft und Energieforschung werden zusammengeführt und stärken somit die Wettbewerbsfähigkeit. Die Metropolregion Nürnberg ist ein herausragender Wirtschaftstandort für Energie- und Umwelttechnik in Europa.

../../fileadmin/metropolregion nuernberg 2011/99 header/02 kompetenzen/04 neue materialien/europaeische metropolregion nuernberg-neue materialien 01

Neue Materialien

Die wichtigsten Branchen, die von der Entwicklung neuer Materialien in besonderem Maße profitieren, sind u.a. Automobilindustrie und -zulieferer, Luftfahrt- und Schienenverkehrstechnik, Maschinenbau, Kunststoffverarbeitung, Keramik-, Porzellan- und Glasherstellung, Textil- und Bekleidungsindustrie, Halbleiterindustrie, Elektro- und Nachrichten-, Medizin-, Energie- und Umwelttechnik. In diesen Branchen sind rund 300.000 Mitarbeiter in der Metropolregion Nürnberg beschäftigt. Deutschlandweit einmalig ist die Ballung universitärer Werkstoffforschung. Im größten deutschen, werkstoffwissenschaftlichen Institut an der Universität Erlangen-Nürnberg, der Universität Bayreuth und an weiteren Hochschulen sowie F&E-Einrichtungen arbeiten über 1.200 Forscher an einer großen Bandbreite der Materialwissenschaften.

Weitere Informationen finden Sie hier.

../../fileadmin/metropolregion nuernberg 2011/99 header/02 kompetenzen/05 automation produktionstechnik/europaeische metropolregion nuernberg-automation 01

Automation und Produktionstechnik

Heute arbeiten zeitgleich mehr als 40.000 Maschinenbauer, Elektro- und Informationstechniker daran, Produktionsprozesse zu vereinfachen und zu automatisieren. Die Metropolregion Nürnberg nimmt hierbei eine Spitzenstellung ein und stellt bekannte Weltmarktführer ebenso wie zahlreiche mittelständische Technologiespezialisten und Forschungseinrichtungen. Nürnberg verfügt über einen renommierten Messeplatz für die Automatisierungstechnik mit weltweit führenden Fachmessen wie der SPS/ IPC/ DRIVES, der SENSOR+TEST oder der embedded world. Um die Innovationskraft der nordbayerischen Anbieter und die Vernetzung mit den industriellen Anwendern zu stärken, haben die nordbayerischen IHKs unter Federführung der IHK Nürnberg für Mittelfranken das Netzwerk Automation Valley Nordbayern gegründet. Es handelt sich um ein international führendes Netzwerk aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Die rund 200 Netzwerk-Partner beschäftigen in Nordbayern rund 50.000 Mitarbeiter. Im Rahmen des Automation Valley Nordbayern erfolgen zahlreiche Netzwerkveranstaltungen und Kooperationsprojekte.

 
Stadt/Landkreis
 
Die Metropolregion
 
 
Leben
Entdecken
 
 
 
 
 
Geniessen
 
 
Erleben
 
 
 
 
 
 
 
Karriere
Bildung
 
 
 
Wissenschaft
 
Starke Branchen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmen
 
 
 
Wohnen
 
Familie
 
International